Ehrenamtliche Wegbegleiter gesucht

Johanneswerk zum Info-Abend ein

Pflege im Hospiz.
Begleitung in der letzten Lebensphase. Foto: Wolfgang Quickels

In Geborgenheit leben und sterben – das ist der Wunsch aller, die über das Sterben nachdenken. Der Bedarf an Menschen, die Schwerkranke und Sterbende sowie deren Angehörige unterstützen und begleiten, steigt ständig. Das gilt insbesondere auch für Alten- und Pflegeheime. Deshalb startet das Ev. Johanneswerk im August 2021 einen neuen Qualifizierungskurs, in dem künftige ehrenamtliche Mitarbeitende für die Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase im Eva-von Tiele-Winckler-Haus und Ludwig Steil Haus geschult werden.

Der Qualifizierungskurs beginnt im August 2021. Er ist kostenfrei und gibt den Teilnehmern Raum für eigene Reflexion über die Themenbereiche Sterben, Tod und Trauer, zudem werden auch fachliche Kenntnisse aus den Bereichen Kommunikation, Pflege, Spiritualität, Abschiedskultur und Selbstfürsorge vermittelt.

Wer Interesse an einem freiwilligen Engagement hat, anderen Menschen freien Zeit schenken und schwer kranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg begleiten möchte, ist herzlich eingeladen zu einem Informationsabend am 27. Juli 2021, 18 bis 20:30 Uhr, in den Speisesaal des Ludwig-Steil-Hauses, Hirtenstraße 5, 44652 Herne.

Um die vorherige Anmeldung bei der Hospizkoordinatorin Susanne Baumgart wird gebeten: susanne.baumgart@johanneswerk.de. Tel 0170. 3605957. Vor Kursbeginn wird mit allen Interessierten ein Einzelgespräch geführt.

Juli
27
Dienstag
Dienstag, 27. Juli 2021, von 18 bis 20:30 Uhr Ludwig-Steil-Haus in Eickel , Hirtenstraße 5-7 , 44652 Herne