halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die Polizei hat am Mittwochmorgen (20.3.2024) zusammen mit der Staatsanwaltschaft Bochum 21 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, die Beamten suchten dabei Drogen in „nicht geringer Menge“ (Symbolbild).

Monatelange Ermittlungen, vier Haftbefehle vollstreckt

Drogenrazzia: 21 Durchsuchungen der Polizei

In den frühen Morgenstunden vom Mittwoch (20.3.2024) hat das Polizeipräsidium Bochum unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Bochum 21 Durchsuchungsbeschlüsse in Herne und einen in Castrop-Rauxel vollstreckt. Bei den Objekten handelt es sich zum größten Teil um Mehrfamilienhäuser und Geschäftsräume.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Den Durchsuchungen waren monatelange Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Drogen in nicht geringer Menge vorausgegangen, heißt es weiter. Die Maßnahmen richten sich derzeit gegen 15 Tatverdächtige. Ziel war das Auffinden von Betäubungs- und weiteren Beweismitteln sowie die Vollstreckung von Untersuchungshaftbefehlen. Vier Personen wurden in U-Haft genommen.

Anzeige: DRK 2024 1

Drei Autos, Bargeld und mehr beschlagnahmt

Die Beamten beschlagnahmten eine größere Menge an Drogen, darunter Marihuana, Kokain, Ectasy, Ampthetamine und diverse Medikamente; außerdem Bargeld, Schmuck, drei Pkw, Mobiltelefone und elektronische Geräte.

| Quelle: Polizei Bochum/Staatsanwaltschaft Bochum