Drogenfahrt auf der A42

Autofahrerin krachte in die Leitplanke

Als sie die Polizisten sah, gab sie Gas: Eine Autofahrerin (26, aus Bochum) ist am Montagabend (27.7.2020) in Herne vor einem zivilen Polizeiwagen geflüchtet und hat dabei Baken und Leitplanken beschädigt, teilten die Beamten am Dienstag (28.7.2020). Sie stand unter Drogen.

Gegen 19:10 Uhr wollten Polizisten der Direktion Verkehr den Wagen der 26-Jährigen auf der Autobahn 42 (Fahrtrichtung Duisburg) in Höhe der Anschlussstelle Baukau kontrollieren. Doch die Bochumerin ignorierte die Anhaltezeichen und gab Gas. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf.

Im Autobahnkreuz Herne touchierte die Bochumerin mehrere Warnbaken, bevor sie in der Ausfahrt Herne-Crange die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Sie krachte erst rechts, dann links in die Leitplanken; unter der Autobahnunterführung blieb sie schließlich stehen.

Die Bochumerin war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten sperrten die Unfallstelle und nahmen die 26-Jährige mit auf die Wache, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Kräfte der Autobahnpolizei Münster nahmen den Sachverhalt auf und stellten den Unfallwagen sicher.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: