Digitale ‚AOK-Toolbox‘ informiert kostenfrei

Änderungen in der Sozialversicherung in 2021

Mit der AOK-Toolbox sind Firmen, Personalleiter oder Steuerberater aus Herne aktuell informiert und für den Jahreswechsel bestens gerüstet.
Mit der AOK-Toolbox sind Firmen, Personalleiter oder Steuerberater aus Herne aktuell informiert und für den Jahreswechsel bestens gerüstet. Foto: AOK/hfr

In der Sozialversicherung gibt es ab dem 1. Januar 2020 wieder eine Vielzahl von gesetzlichen Änderungen, neue Rechengrößen und Grenzwerte. Dazu gehören Meldungen zur Sozialversicherung, Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland, aber auch Corona spezifische Fragen wie Entgeltfortzahlung während der Quarantäne, Regelungen zum Kurzarbeitergeld oder Stundungen und Ratenzahlungen von Beiträgen. Die beliebten Präsenzseminare müssen wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider ausfallen. Doch verzichten müssen die Betriebe, Steuerberater und Personalunternehmen aus Herne auf die wichtigen Informationen zum Jahreswechsel nicht. „Mit unserer neuen digitalen AOK-Toolbox ‚Trends und Tipps für 2021‘ bieten wir stattdessen ein umfangreiches Online-Informationsangebot“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

In der AOK-Toolbox sind alle Angebote zusammengestellt und können dort jederzeit kostenlos abgerufen werden. Enthalten sind Kurzvideos und Fachbeiträge zu verschiedenen Themenschwerpunkten. Sie ermöglichen einen schnellen und einfachen Einstieg in die neue Rechtslage. Aber auch vertiefende Videos und Begleitdokumentationen zum Herunterladen und Expertenforen mit Chatfunktion für individuelle Fragen stehen dort bereit. „Alle gesetzlichen Änderungen sind in der AOK-Toolbox verständlich aufbereitet. Egal ob aus dem Home-Office oder dem Büro, Interessierte können alle Informationen einfach, schnell und zum Wunschtermin abrufen“, so Kock. Und wer ein Online-Seminar verpasst hat, findet in der AOK-Toolbox ab dem 18. November Videomitschnitte aus den Online-Seminaren, in denen alle Informationen aufbereitet sind.

Autor: