'Deine Geschichte zählt'

Aufruf des Archäologiemuseums an Menschen mit Migrationserfahrung

Das Westffälische Museum für Archäologie des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) am Europaplatz in Herne (NW), am Dienstag (22.09.2020). An diesem Tag wurde an der Fassade ein Transparent mit der neuen Werbung für das Museum angebracht.
Das Westfälische Museum für Archäologie. Foto: Stefan Kuhn

Es wird viel über Migration geredet, aber noch zu wenige Stimmen werden gehört. Das will das LWL-Museum für Archäologie in Herne ändern mit dem Digitalprojekt „Your Story Matters“ Museumsleiterin Dr. Doreen Mölders: „Wir rufen Menschen mit Migrationserfahrung auf, uns bei der Entwicklung einer neuen App mit ihren Ideen zu unterstützen.“

Im Anschluss werden auch die Lebensgeschichten der Unterstützer Teil der Dauerausstellung sein. Bis Freitag, 8. Juli 2022, können sich Interessierte online anmelden. Das Projekt wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Kulturstiftung des Bundes gefördert. Die Dauerausstellung im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) präsentiert die Vergangenheit mit archäologischen Funden aus 280.000 Jahren und zeigt: Migration war immer Teil der Menschheitsgeschichte. Im Projekt „Your Story Matters“ (zu deutsch „Deine Geschichte zählt") geht es vor allem um die Gegenwart migrantischer Gemeinschaften.

Mölders: „Eine neue App soll die Lebensgeschichten von Besucher:innen direkt in unsere Dauerausstellung bringen. Wir möchten uns noch weiter öffnen, um unserem Anspruch gerecht zu werden, ein Museum für alle zu sein.“

Dafür sei das LWL-Museum für Archäologie auf neue Perspektiven angewiesen. „Um unsere Nutzer und ihren Bedarf kennenzulernen, möchten wir Teilnehmende bereits in die Entwicklung der App einbinden.“ Als Dank erwarten sie unter anderem eine Ehrenamtsbescheinigung, Jahreskarten, Kataloge, die Teilnahme an Veranstaltungen des Museums und Blicke hinter die Kulissen. Hier gehts zur Anmeldung.

Quelle: