Das Baby Lotta ist da

1.000ste Entbindung im Anna

Das St. Anna Hospital Herne feiert die 1.000 Geburt im Jahr 2019: v.l Hebamme Silke Westerhausen, Jubiläumsbaby Lotta mit ihren glücklichen Eltern.
v.l Hebamme Silke Westerhausen, Jubiläumsbaby Lotta mit ihren glücklichen Eltern Michaela und Benjamin. Foto: St. Elisabeth Gruppe

Schon kurz vor dem Jahreswechsel gab es im St. Anna Hospital einen Grund zum Feiern: Die Geburt von Lotta am Freitag (27.12.2019) war die 1.000ste in diesem Jahr in der Wanner Klinik. Darüber freuen sich nicht nur die stolzen Eltern, sondern auch das gesamte Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Jubiläumsbaby Lotta ist 52 cm groß und wiegt 3.800 Gramm. Sie ist das erste Kind von Mutter Michaela und Vater Benjamin. Schwangerschaft und Geburt verliefen ohne Probleme, auch wenn die Entbindung etwas früher als geplant stattfand. Den eigentlichen Geburtstermin am 02.01. verschob Lotta spontan ein paar Tage nach vorne.

Die frisch gebackenen Eltern haben das neue Familienmitglied bereits fest ins Herz geschlossen: „Der Augenblick, als man das Köpfchen sehen konnte und wir sie kurz danach im Arm hatten, war unbeschreiblich. In dem Moment waren wir eine Familie.“ Da Mutter und Kind wohlauf sind, ging es schon nach wenigen Tagen nach Hause. Obwohl die Familie aus Gelsenkirchen stammt, fiel die Entscheidung für eine Geburtsklinik auf das St. Anna Hospital Herne, wie Vater Benjamin berichtet: „Schon bei der Kreißsaalbesichtigung hatten wir einen guten Eindruck und bei dem Geburtsplanungsg-Gspräch hat sich die Hebamme viel Zeit für uns genommen. Auch bei der Geburt haben wir uns von Hebamme und Arzt wirklich gut betreut gefühlt.“ Die guten Empfehlungen aus dem Freundeskreis würden die Eltern daher weitergeben.

Prof. Dr. Sven Schiermeier, Direktor des Zentrums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe an den Standorten Witten und Wanne-Eickel, freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen. „Neben der guten Versorgung schätzen auch viele werdende Eltern den Komfort der Räumlichkeiten. Zusätzlich zu den modern ausgestatteten Kreißsälen bieten wir zum Beispiel auch Familienzimmer an, in denen Eltern und Kind die ersten Tage ungestört gemeinsam verbringen können.“

Der Trend geht weiter

Mit der 1.000. Geburt schon einige Tage vor dem Jahresende setzt das St. Anna Hospital Herne den positiven Trend der vergangenen Jahre fort. 2018 waren es 983 Geburten und im Jahr 2017 waren 937 Geburten.

Quelle: