Circus Schnick-Schnack: Vorschlag für Fläche

SPD-Fraktion schaute sich mit Rainer Deutsch am Jürgens Hof um

Potenzielle neue Fläche für den Circus Schnick-Schnack am Jürgens Hof, neben der Grundschule.
Eine mögliche neue Fläche für den Circus Schnick-Schnack: Am Jürgens Hof, direkt neben der gleichnamigen Grundschule. Foto: SPD Fraktion

Nachdem bekannt wurde, dass der Internationale Bund beabsichtigt, das Gelände zwischen Roonstraße und Eschstraße zu verkaufen, wurde klar, dass der Circus Schnick-Schnack eine neue Heimat benötigt (halloherne berichtete). „Der Circus leistet seit den 90er-Jahren eine wertvolle Arbeit in unserer Stadt. Sie ist ein Beispiel für gelingendes, Generationen übergreifendes Engagement, das auch zugleich inklusiv stattfindet. Da ist es selbstverständlich, dass wir bei der Suche nach einem neuen Standort helfen“, so SPD-Ratsfraktionschef Udo Sobieski bei einem Vor-Ort-Termin am Jürgens Hof, direkt neben der Grundschule, am Donnerstag (4.3.2021), natürlich mit Abstand.

Rainer Deutsch, Vorstandsvorsitzender vom Circus Schnick-Schnack, Frau Midik und Herr Renner, Schulleiterin und stellvertretender Schulleiter der Schule Jürgens Hof, die SPD-Stadtverordneten Andrea Ellerbrock und Udo Sobieski, Bezirksbürgermeister Mathias Grunert sowie SPD-Bezirksverordneter Jörg Fromm nahmen im Rahmen des Ortstermins ein Gelände hinter der Grundschule in Augenschein. „Das Gelände hat Potenzial. Die Größe scheint für unsere Zeltstadt auszureichen. Die Lage mit der Anbindung an die Horsthauser Straße ist hervorragend“, so Deutsch.

Kirsten Midik sieht viele Chancen in einer fruchtbaren Zusammenarbeit: „Die lokale Nähe zur Schule böte für unsere Schüler neue Möglichkeiten für außerschulisches Engagement.“ Und: „Wir haben bereits eng mit dem Circus zusammengearbeitet. Die pädagogischen Konzepte könnten ein Teil unseres schulischen Curriculums werden“, ergänzt Stellvertreter Renner. Zudem plane der Circus auch ein Jugendprogramm. „Somit gäbe es auch eine Anlaufstelle für Jugendliche im Stadtteil. Diese sind aktuell sehr rar", so Jörg Fromm.

Potenzielle neue Fläche für den Circus Schnick-Schnack am Jürgens Hof, neben der Grundschule.
Zusammen mit Schnick-Schnack-Vorsitzenden Rainer Deutsch (3.v.l.) waren mehrere politische Vertreter vor Ort, unter anderem SPD-Fraktionsvorsitzender Udo Sobieski (2.v.r.). Foto: SPD Fraktion

„Wichtig ist es, das Vorhaben an diesem Standort im Vorfeld sorgfältig zu prüfen. Von weiteren Freizeitangeboten in Elpeshof würden jedoch zahlreiche Schüler und die Kinder und Jugendlichen weit über den Stadtteil hinaus profitieren!“, freut sich Mathias Grunert.

„Wir werden uns dafür einsetzen, dass der Circus eine Perspektive bekommt“, so Ratsfrau Andrea Ellerbrock. „Die Wurzeln des Circus liegen in Elpeshof, da wäre es doch eine schöne Fügung, wenn Schnick-Schnack hier eine dauerhafte Bleibe finden würde.“ Die SPD-Fraktion möchte den Standort durch die Verwaltung schnellstmöglich überprüfen lassen.

Kurz nach Bekanntwerden des notwendigen Umzugs vom Circus hatte sich die CDU-Fraktion ebenfalls auf die Suche nach einem potenziellen Standort gemacht (halloherne berichtete).

Quelle: