CDU und SPD-Antrag

Umweltausschuss

Die CDU-Fraktion und die SPD-Fraktion bitten die Vorsitzende des Umwelt-Ausschusses, Barbara Merten, den Punkt - Erhalt des Resser Wäldchen - auf die Tagesordnung des Ausschusses für Umweltschutz am Mittwoch, 5. Juni 2019, zu setzen:

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Umweltschutz fordert die Emscher-Genossenschaft auf, die Pläne zur Umgestaltung des Naturschutzgebietes Resser Wald in einen Auwald nicht weiterzuverfolgen. Und den Wald in seinem jetzigen Zustand als Naherholungsgebiet für die Bürgerinnen und Bürger und als Heimat für die heimische Flora und Fauna zu erhalten. Eine Begründung erfolgt gegebenenfalls mündlich.

Quelle: