'Birds of Passage' im VHS-Filmforum

'Birds of Passage - Das grüne Gold der Wayuu' im Filmforum.
'Birds of Passage - Das grüne Gold der Wayuu' im Filmforum. Foto: Kino.de

Im VHS-Filmforum in der Filmwelt Herne wird am Sonntag, 22. März, 11 Uhr, am Montag, 23. März, 17:30 Uhr, und am Mittwoch, 25. März 2020, 20:15 Uhr, der Thriller Birds of Passage (Kolumbien / Dänemark / Mexiko, 2018) gezeigt. Regie führen Christina Gallego und Ciro Guerra. Im Thriller der oscarnominierten Macher von Der Schamane und die Schlange wird eine Stammesgemeinschaft in Kolumbien vom Einfluss des Drogenhandels zerrissen.

Kolumbien 1968: Ein zum indigenen Stamm der Wayuu gehörender Clan feiert ein rituelles Fest für die junge Frau Zaida. Zu den Gästen gehört auch Rapayet, ein entfernter Verwandter, für den schnell feststeht, dass er Zaida heiraten will. Deren Mutter Ursula, die Matriarchin des Clans, hält diesen Bräutigam allerdings nicht für standesgemäß. Sie verlangt einen sehr hohen Brautpreis.

Doch Rapayet hat eine Idee: Er weiß von einigen Gringos, die gut für Marihuana zahlen, um es in die USA zu schmuggeln. Und er kennt einen Familienzweig in den Bergen, der die Pflanzen anbaut, und mit dem er und sein Freund Moisé zu günstigen Konditionen ins Geschäft kommen können. Schon bald heiraten Rapayet und Zaida.

Weil es so gut funktioniert hat, werden aus dem einen, mit Marihuana beladenen Esel erst längere Karawanen und schließlich gut bewachte Kolonnen von Pick-Up-Trucks. Mit poetischer Kraft erzählt Birds of Passage von den Anfängen der kolumbianischen Drogenkartelle. Der Film schildert die Verwandlung der archaischen Stammeskultur in eine brutal agierende Wirtschaftsmacht.

Es spielen Carmina Martínez, Natalia Reyes, José Acosta und Jhon Narváez. Filmlänge: 125 Minuten.

März
22
Sonntag
Sonntag, 22. März 2020, um 11 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne Infos unter Tel 0 23 23 / 14 77 70 (Filmwelt) oder bei der VHS Herne/Angelika Mertmann, Tel 02323 / 16-1507 oder per E-Mail:

Weitere Termine:

  • Montag, 23. März 2020, um 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 25. März 2020, um 20:15 Uhr
Quelle: