halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die Polizei warnt: Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Ihnen unbekannte Personen.

Trickbetrügern gaben sich am Telefon als Polizisten aus

Betrüger bestehlen Seniorin (80)

Wieder ist es Trickbetrügern mit einem sogenannten „Schockanruf“ gelungen, eine Seniorin (80) aus Herne um ihren Schmuck zu bringen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Am Mittwoch (12.6.2024, gegen 16:30 Uhr) meldete sich eine falsche Polizistin telefonisch bei der Seniorin, die im Bereich Shamrockstraße/Grenzweg in Herne wohnt. Sie teilte ihr mit, ihre Tochter habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht; jetzt müsse eine hohe Kautionssumme entrichtet werden, damit sie aus dem Gefängnis freikomme. Etwa 15 Minuten nach dem Telefonat holte ein Unbekannter die Kautionssumme in Form von Schmuck an der Wohnanschrift der 80-Jährigen ab. Kurz darauf bemerkte die Seniorin, dass sie betrogen worden war und informierte die Polizei.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 20-30 Jahre alt, etwa 180 - 185 cm groß, dickliche Statur, kurze dunkelbraune Haare. Die Person habe akzentfreies deutsch gesprochen.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 909-4135 oder 0234 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise und Zeugen, die zum angegebenen Zeitraum verdächtige Personen beobachtet haben. Die Polizei warnt: „Wir können nicht oft genug warnen: Trickdiebe sind erfinderisch! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand am Telefon um Geld oder Wertgegenstände bittet und legen Sie auf. Wenn Sie einen Anrufer nicht eindeutig zuordnen können, melden Sie verdächtige Beobachtungen dem Polizei-Notruf 110.“

Donnerstag, 13. Juni 2024 | Quelle: Polizei Bochum