halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Eichhörnchen in Baugrube: Feuerwehrleute retten zwei kleine Gesellen.

Eichhörnchen aus Notlage gerettet

Berufsfeuerwehr gleich mehrfach gefordert

Mehrfach waren am Sonntag (17.3.2024) die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr zu Einsätzen unterwegs. Gleich um 9:30 Uhr wurden sie zu einem Kellerbrand in die Agnesstraße alarmiert. An der gemeldeten Adresse stellten sie eine starke Rauchentwicklung aus einem rückwärtigen Fenster fest.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Brennende Waschmaschine

Der vorgehende Angriffstrupp machte eine brennende Waschmaschine als Ursache aus. Dieser Brand wurde schnell abgelöscht und die Maschine nach draußen verbracht. Nach circa einer Stunde war der Einsatz, bei dem keine Personen zu Schaden kamen, beendet.

Ausgelöster Rauchmelder

Direkt im Anschluss wurden beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr zu einem Herner Krankenhauses alarmiert. Vor Ort hatte ein Rauchmelder auf einer Station ausgelöst. Auch dieser Einsatz wurde schnell abgearbeitet.

Tierrettung

Mit dem Stichwort “Tierrettung“, wurde der Einsatzleitwagen der Wache 1 in die Brunnenstraße gerufen. Hier befanden sch zwei Eichhörnchen in einer circa 3 m tiefen Baugrube, aus der sie sich nicht selber befreien konnten. Mit einer dort vorhandenen Leiter wurde kurzerhand die Befreiung der Tiere eingeleitet. Das Einfangen gestaltete sich, aufgrund der Enge der Baugrube und des Fluchtinstinkts der unverletzten Eichhörnchen, als recht schwierig. Nach einiger Zeit gelang es jedoch beide Tiere nacheinander zu fangen und über die Leiter aus der Grube zu retten. Sie wurden direkt vor Ort in die Freiheit entlassen und flüchteten auf den nächsten Baum.

Gasausströmung vermutet

Gegen 17:45 Uhr wurde der Löschzug der Feuerwache 1 zu einer vermuteten Gasausströmung in die Cranger Straße alarmiert. Das betroffene Gebäude und dessen Umfeld wurden kontrolliert. Mit den mitgeführten Messgeräten wurde keine Gaskonzentration festgestellt. Eine im Gartenbereich vorgefundene leere Campinggaskartusche kann eventuell die Ursache für den Geruch gewesen sein. Vermutlich kam es beim Wechseln dieser zu einer Gasfreisetzung, welche vom aufmerksamen Anrufer bemerkt wurde. Durch die Feuerwehr mussten keine weiteren Maßnahmen eingeleitet werden.

Anzeige: DRK 2024 1

Zwei weitere kleine Brandeinsätze

Um kurz nach 18 Uhr kam es fast zeitgleich zu zwei kleineren Brandeinsätzen. Diese wurden durch den Löschzug der Feuerwache 2 und ein weiteres Löschfahrzeug der Wache 1 abgearbeitet. Es brannte dabei ein Papierkorb mit Buschwerk bzw. eine überdachte Trainerbank in einer Sportstätte in Wanne.

| Autor: Brandschutz Stadt Herne