halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Viele Besucher kamen, um den Startschuss der Zahnklinik 'Denta 1' zu feiern.

Startschuss für hochmoderne Dentalklinik

Bauparty für Klinik 'Denta 1'

Sie kamen teilweise aus Süddeutschland und sogar Österreich: Zahlreiche Besucher fanden am Sonntag (17.7.2022) den Weg an den Herner Westring. Der Grund: Der Startschuss des Baus einer der modernsten Zahnkliniken Deutschlands. Bei einer Bauparty gab es für die Verantwortlichen des Implantatzentrums Herne allen Grund zu feiern und Interessierte zu informieren. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda folgte ebenfalls der Einladung.

Anzeige: DRK 2024 - Job - Assistenz

An der Kreuzung Westring/Ecke Behrensstraße

Zur Erinnerung: Der Plan des Bauherren und Fachzahnarztes für Oralchirurgie, Dr. Stefan Helka, und seines Geschäfts- und Praxispartners Philipp Poss, ist es, an der Kreuzung Westring/Ecke Behrensstraße auf 3.500 Quadratmetern Fläche eine hochmoderne Dentalklinik, die den Namen Denta 1 tragen soll, entstehen zu lassen (halloherne berichtete). Dazu reichten sie 2021 den Bauantrag ein. Ende März 2022, fast genau ein Jahr später, erhielten sie die Baugenehmigung (halloherne berichtete).

So wird demnächst der Anmeldebereich der Praxis aussehen.

Für die Patienten soll Ende 2023 beziehungsweise Anfang 2024 ein OP-Zentrum mit zwei Sälen, 15 Behandlungs- und sechs Prophylaxezimmern entstehen. Ebenso soll es Übernachtungsmöglichkeiten im Apartmentstil in der Klinik geben, für Patienten, die sich äußerst aufwendigen Behandlungen unterziehen müssen.

1 /  18
Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Dr. Stefan Helka (2.v.l.) erläuterte das Konzept der neuen Klinik.

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Es gab auch leckere Snacks.

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

OB Dr. Dudda lobt die innovativen Ideen.

Foto:  Faloco Fotografie

v.l. Dr. Stefan Helka und Dr. Frank Dudda.

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

Bauparty für die Zahnklinik Denta 1

Foto:  Faloco Fotografie

„Ich bin beeindruckt, mit welcher Entschlossenheit Dr. Stefan Helka und sein Geschäftspartner Philipp Poss voranschreiten. Die Klinik wird einen Beitrag für die Stadtentwicklung leisten und kann zu einer neuen Institution für die Stadt Herne werden. Hier geht es um eine richtig tolle und neue Innovation", so OB Frank Dudda.

Dr. Stefan Helka (re.) erläuterte das Konzept der neuen Klinik.

2014 die Praxis übernommen

Ferner informierte das Team des Implantatzentrums Herne über die Klinikpläne und beantwortete Fragen zum Projekt. Dr. Stefan Helka, der seine Praxis an der Steinstraße im Juli 2014 von seiner Mutter übernahm, erläuterte das Konzept: „Als ich damals die Praxis meiner Mutter übernahm, hab ich nicht geglaubt, dass ich einmal vor so einem Gebäude stehen würde und sagen würde: Wir bauen das jetzt komplett aus."

Weiter führte er aus: „Im Jahr 2022 muss sich ein Zahnarztbesuch nicht mehr so anfühlen, wie er in den Köpfen vieler Menschen verankert ist. Steril, kalt und Zahnarztgeruch. Wir wollen Zahnmedizin auf Augenhöhe praktizieren - empathisch, kompetent und nah - vor allem für alle."

Zahnmedizin für alle

In der künftigen Klinik soll von Kinderzahnheilkunde bis für Patienten ins hohe Alter alles vereint werden. So seien neben der Oralchirurgie, Implantologie und Dentalästhetik auch Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, eine plastisch-ästhetische Chirurgie und eine Kieferorthopädie geplant.

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Außerdem seien eine physiotherapeutische Praxis und ein Eventzentrum mit in der Planung verankert. Auch für die Mitarbeiter soll es künftig ein hauseigenes Fitnessstudio geben.

Flyer lagen aus, mit denen sich Interessierte informieren konnten.
| Autor: Julia Blesgen