Bäume pflanzen für den Klimaschutz

RVR startet Spendenaktion

Neubepflanzung der Kastanienallee im Schlosswald
Bäume pflanzen für den Klimaschutz. Foto: Heinz-Jürgen Bourichter

Essen/Metropole Ruhr. Der Regionalverband Ruhr (RVR) und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün rufen zu Spenden für mehr Bäume in der Metropole Ruhr auf. Ab sofort können Bürger einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Einer kürzlich erschienenen Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich zufolge sind Aufforstungen eine wirksame Maßnahme für den Klimaschutz. Laut der Studie könnten mehr Bäume auf der Erde den Klimawandel effektiver bekämpfen als bislang gedacht. Die Studie der ETH Zürich besagt auch, dass das 1,5-Grad-Ziel des Weltklimarats bei der Erderwärmung noch erreichbar sei.

Kirschblüte in Holsterhausen.
Kirschblüte in Holsterhausen. Foto: Wolfgang Quickels

Wenn Bäume wachsen, nehmen sie Kohlenstoffdioxid aus der Luft auf und binden den Kohlenstoff des Treibhausgases in ihrer Biomasse. Was im Holz gebunden ist, kann dem Klima nicht mehr schaden. Mit mehr als 18.000 Hektar Wald- und Freiflächen ist der RVR einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Waldgebiete wie die Haard und die Hohe Mark im Kreis Recklinghausen, die Kirchheller Heide in Bottrop, die Üfter Mark im Kreis Wesel und der Emscherbruch in Gelsenkirchen werden von RVR Ruhr Grün gepflegt und nachhaltig bewirtschaftet.

Neubepflanzung der Kastanienallee im Schlosswald
Bäume pflanzen für den Klimaschutz. Foto: Heinz-Jürgen Bourichter

Jedes Jahr wird erheblich in die Aufforstung investiert, 2019 sollen insgesamt bis zu 500.000 Bäume gepflanzt werden. Ziel ist es, standortgerechte, stabile und möglichst strukturreiche Wälder zu schaffen, die sich den Klimaänderungen mit heißen, trockenen Sommer, Starkregen oder Sturm anpassen können. Hier geht es zu der: Bäume pflanzen für den Klimaschutz.

Aufforstung im Constantiner Wald in Herne (NW), am Donnerstag (02.05.2019). Hier entsteht ein neuer Stadtwald mit 6.000 Bäumen. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda sowie Vertreter vom RVR und von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald pflanzten jetzt eine Wildkirsche und eine Rotbuche. Der Startschuss für eine größere Aktion im Herbst.
Neue Bäume für das Klima. Foto: Stefan Kuhn
Quelle: