Back To The Roots

Renegade-Theatre Herne

Hip Yo Festival in der AULA.
Hip Yo Festival (Archivfoto). Foto: Robert Freise

Die neue Renegade-Produktion geht am Freitag und Samstag, 6. / 7. November 2020, mit Choreograf Niels „Storm“ Robitzky zurück zu den HipHop-Wurzeln in Deutschland. Genauer gesagt zum Anfang der 80er, als Breaking mit spektakulären Moves in den Fußgängerzonen für Furore sorgt. Und der Ghettoblaster zum Markenzeichen und Rap zum Soundtrack für eine kulturelle Bewegung wird. Das Hiphop-Tanztheater-Stück feiert am Freitag in den Flottmann-Hallen Premiere.

Nach dem ersten Boom verschwindet der Tanz aus den Medien und von den Straßen. Wo steht er heute? Und lässt sich der Spirit der Anfangsjahre wiederbeleben, oder war er nie verschwunden? Break-Legende Niels „Storm“ Robitzky begibt sich mit sechs internationalen urbanen Tänzern auf Zeitreise und katapultiert das Publikum direkt ins Golden Age of HipHop.

Auch hier gilt: Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

November
6
Freitag
Freitag, 06. November 2020, um 19 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Eintritt: 8 Euro.

Weitere Termine:

  • Samstag, 07. November 2020, um 20 Uhr
Quelle: