Annemarie Meinken mit 91 gestorben

Annemarie Meinken.
Annemarie Meinken mit dem Kirmestropfen. Foto: Privat

Die langjährige Inhaberin der Alten Drogerie - Annemarie Meinken - ist am Freitag (24.5.2019) im Alter von 91 Jahren gestorben. Wie ihr Enkel, der heutige Inhaber Peter Meinken, halloherne mitteilte, ist sie nach kurzer und schwerer Krankheit gestorben. Annemarie hat bereits im Alter von 15 Jahren in der Drogerie, die Ludwig Meinken - ihr späterer Mann - im Jahr 1938 an der Hauptstraße in Höhe der Laurentiuskirche eröffnete, gearbeitet. Im Jahr 1946 eröffneten Annemarie und Ludwig Meinken gemeinsam die Zweigstelle der Drogerie in Crange, ebenfalls an der Hauptstraße.

Nicht nur bei den Crangern waren die Drogerie und Annemarie beliebt, auch die Schausteller der nur einen Steinwurf weit entfernten Cranger Kirmes gehörten zu den regelmäßigen und gern gesehenen Kunden. Annemarie Meinken spielte dabei eine zentrale Rolle und erfreute sich immer großer Beliebtheit. Durch die Nachkriegszeit steuerte sie die Drogerie mit sicherer Hand.

Im Jahr 2006 übergab Annemarie Meinken, im Alter von 80 Jahren, das Geschäft Alte Drogerie Meinken an ihren Enkel Peter Meinken. Die Abgabe der Geschäfte hinderte Annemarie aber nicht daran - bis vor wenigen Monaten - „ihre Drogerie“ noch zweimal wöchentlich zu besuchen. So ganz ohne konnte sie nicht.

Annemarie Meinken
Annemarie Meinken in jungen Jahren. Foto: Privat

Die Belegschaft verabschiedet sich von ihrer Annemarie:

„Der Lebenskreis hat sich jetzt trotz des hohen Alters überraschend schnell geschlossen. Schweren Herzens nehmen wir Abschied und möchten dir auf deinem letzten Weg nochmals Dank sagen - für viele lustige Momente und zahlreiche Geschichten aus vergangenen Tagen."

Quelle: