Herner und Wanne-Eickeler Stadtoberhäupter

Von Weiberg bis Dudda – von Wanne-Eickel bis zur neuen Stadt Herne

v.l. Dr. Frank Dudda, Horst Schiereck.
v.l. Dr. Frank Dudda, Horst Schiereck. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

In der gemeinsamen Reihe Vorträge zur Lokalgeschichte von VHS und Stadtarchiv stehen am Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18:30 Uhr, in der VHS Wanne die Wanne-Eickeler Stadtväter und ihre Biografien im Mittelpunkt. In Wanne-Eickel geboren, haben sie in unterschiedlichen Funktionen die Geschichte der ehemals selbstständigen Städte Herne und Wanne-Eickel und/oder der neuen Stadt Herne maßgeblich mitbestimmt.

So geht es in dem Vortrag um die Oberstadtdirektoren und Oberbürgermeister Wilhelm Kiwit, Wilhelm Elbers, Edmund Weber, Alfred Hufeld, Manfred Urbanski, Wolfgang Becker, Horst Schiereck und nicht zuletzt Frank Dudda. Sie und weitere Namen stehen im geschichtlichen Zusammenhang mit ihrer jeweiligen Amtszeit für unterschiedliche Herausforderungen.

Beispiele sind hier: die Stadtwerdung und Industrialisierung, die Weltkriege, die Nachkriegszeiten, Zechensterben und Strukturwandel, die Städteehe, die Begründung von Städtepartnerschaften oder die Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit. Stadtarchivar Jürgen Hagen beleuchtet die Leistungen und Verdienste der Stadtoberhäupter und bringt in diesem Kontext mehr als 90 Jahre Wanne-Eickeler Lokalgeschichte in lebendige Erinnerung.

Oktober
9
Mittwoch
Mittwoch, 09. Oktober 2019, um 18:30 Uhr VHS Wanne , Wilhelmstraße 37 , 44649 Herne Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Anmeldungen unter Tel 02323 / 16 35 84 oder 16 29 20.
Quelle: