42. Herner Silvesterlauf

Der 41. Herner Silvesterlauf im Gysenberg in Herne (NW), am Montag (31.12.2018). Die Traditionsveranstaltung wird vom LC Westfalia Herne organisiert.
Herner Silvesterlauf im Gysenberg in Herne. Foto: Stefan Kuhn

Eines der größten und beliebtesten Lauf-Events findet am Dienstag, 31. Dezember 2019 im Gysenberg statt: Der 42. Silvesterlauf. Aus diesem Grund informierten die Veranstalter des LC Westfalia Herne während einer Pressekonferenz am Mittwoch (4.12.2019) über die Veranstaltung. Dazu erwarten sie in diesem Jahr mehr als 1.100 Teilnehmer und hoffen auf kaltes, aber trockenes Wetter.Einen Rekord verbuchten sie schon jetzt: 200 Voranmeldungen so viele wie noch nie.

Anmeldungen

Die Anmeldung zum Lauf ist nur online möglich. Meldeschluss ist Sonntag, 29. Dezember 2019. Das fällige Startgeld wird wiederum per Lastschriftverfahren eingezogen. Es hat sich für Erwachsene erstmals seit zehn Jahren um zwei Euro erhöht und beträgt somit 10 Euro. Nachmeldungen sind nur am Starttag ab 9 Uhr bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

Was neu ist

Müll.
Müll. Foto: Carola Quickels

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen. So wird der Lauf ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen. Unter dem Motto Silvester goes Green, soll vermehrt auf die Eindämmung von Müll rund um die Strecke und den Zielbereich geachtet werden. Denn die Streckenverschmutzung habe von Jahr zu Jahr zugenommen. „Besonders beim vergangenen Lauf ist uns das übel aufgestoßen“, erläutert Pressesprecher Thorsten Jäger die Gründe für die Erneuerung.

Darum wird es in diesem Jahr keine Einweg-oder Plastikbecher geben, sondern Tassen. Die Startnummern werden auch nicht mehr in Plastiktüten verteilt, sondern lose ausgehändigt. Für Schüler, die am Lauf teilnehmen, wird es Holzmedaillen geben. „Die glänzen zwar nicht so schön, erfüllen aber den Zweck der Nachhaltigkeit“, erklären die Veranstalter. Diese Idee habe man sich vom Köln Marathon abgeschaut.

Die Urkundenausgabe wurde auch überarbeitet. So erhalten nur noch die Sieger und die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse vor Ort eine Urkunde. Die übrigen Läufer können sich diese auf Wunsch direkt oder zu Hause ausdrucken lassen.

Marius Probst.
Marius Probst. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Beim Streckenverlauf gibt es in diesem Jahr eine Änderung. Aufgrund der Aufforstung am ehemaligen Sportplatz wird die Strecke auf diesem Teilstück leicht verändert. Anstatt geradeaus müssen die Läufer nun eine Schlaufe in Kauf nehmen. Das Teilnehmerfeld verspricht einiges an Spannung, so nimmt Vorjahressieger und Mittelstreckenläufer Marius Probst vom TV Wattenscheid wieder am Lauf teil. Für den 24-Jährigen ist es das erste Rennen seit einem halben Jahr, er hatte sich im Juli einen Ermüdungsbruch zugezogen und konnte somit nicht an der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen.

Startzeiten

Bambini-Lauf (Jg. 2012) 400 Meter startet um 10:30 Uhr, Schüler B/C/D (Jg. 2006-2011) 1.500 Meter um 10:45 Uhr, Herner Gesellschaft für Wohnungsbau-Lauf inklusive Nordic-Walking 5.000 Meter um 11 Uhr und der Sparkassen-Hauptlauf 10.000 Meter um 12:30 Uhr.

Preise

Mit finanzieller Unterstützung der Herner Sparkasse und der Herner Gesellschaft für Wohnungsbau erhalten die schnellsten sechs Läufer Preise in einer Höhe von insgesamt 2.000 Euro. Für den ersten Platz winkt ein Energiegutschein der Stadtwerke Herne. Außerdem erhalten die ersten drei Sieger aller Altersklassen Preise wie Pokale oder auch Handtücher. Gesponsert werden die Preise unter anderem durch die Stadt Herne.

Dezember
31
Dienstag
Dienstag, 31. Dezember 2019, um 10:30 Uhr
Quelle: