30. Herner Gesundheitswoche eröffnet

Eröffnung der Gesundheitswoche 2018
Eröffnung der Gesundheitswoche 2018 Foto: Merlin Morzeck

Die 1. Herner Gesundheitswoche wurde am 13. 2. 1989 vom damaligen Oberbürgermeister Willi Pohlmann in der Hauptstelle der Herner Sparkasse. Dreißig Jahre später, am Montag (12.3.2018) ist die Eröffnungsveranstaltung in das benachbarte Kulturzentrum umgezogen. „Zum Jubiläum haben wir erstmalig die Eröffnung zu einer Abendveranstaltung mit einem vielfältigen Programm umgestaltet“, erzählt Anja Gladisch, Pressereferentin der Stadt Herne, auf halloherne-Nachfrage.

Eröffnung der Gesundheitswoche 2018
Katja Leistenschneider. Foto: Merlin Morzeck

Mehr als 400 Interessierte füllen am Abend das Kulturzentrum. Vor der Bühne ist viel Platz, damit die Tanzgruppen Raum für ihre Auftritte haben. Die eigentliche Moderatorin des Abends, Dr. Katrin Linthorst, ist erkrankt. Die Moderation übernimmt spontan, Katja Leistenschneider (WDR). „Zu einer Eröffnung gehört auch eine Rede – da müssen wir jetzt zusammen durch“, scherzt Bürgermeister Erich Leichner.

Katja Leistenschneider. Eröffnung der Gesundheitswoche 2018 Eröffnung der Gesundheitswoche 2018 Eröffnung der Gesundheitswoche 2018

Eröffnung der 30. Gesundheitswoche

zur Fotostrecke
Eröffnung der Gesundheitswoche 2018
Erich Leichner. Foto: Merlin Morzeck

Diesem Grußwort folgt ein abendfüllendes Programm, welches einen Querschnitt der gesamten Gesundheitswoche darstellen soll. Musikalisch begleitet die Band der Feuerwehr – Kanal 499 – den Abend. Coversongs wie Auf St. Pauli brennt noch Licht lockern die Stimmung zwischen den sportlichen Aktivitäten.

Eröffnung der Gesundheitswoche 2018
Kanal 499. Foto: Merlin Morzeck

Altersgrenzen gibt es in der Gesundheitswoche nicht -hier ist für jeden etwas dabei. Das zeigt auch das Bühnenprogramm - jung und alt zeigen auf der Bühne ihr Können. „Wir gehen weg von der klassischen Krankheitsprävention und öffnen uns hin zur generellen Gesundheitsförderung. So gibt es zum Beispiel auch Chöre, die zum Mitsingen einladen“, erzählt Gladisch. Bei vielen Angeboten ist keine Anmeldung notwendig. -zum Programm der Gesundheitswoche 2018.

Autor: