halloherne.de

lokal, aktuell, online.
274 Auszubildende starteten zum 1. September ihre Berufsausbildung im Chemiepark Marl sowie an den Evonik-Standorten Herne und Witten.

Mehr abgeschlossene Ausbildungsverträge als im Vorjahr

274 Auszubildende bei der Evonik Industries

Marl. 274 Auszubildende starteten zum 1. September ihre Berufsausbildung im Chemiepark Marl sowie an den Evonik- Standorten Herne und Witten. Insgesamt bildet das Unternehmen im Chemiepark Marl sowie an den Standorten Herne und Witten in 16 verschiedenen Berufen und dualen Studiengängen aus. Darunter sind z. B. die Berufsbilder (alle m/w/d) Chemikant, Chemielaborant, Industriekaufleute, Elektroniker für Automatisierungstechnik und Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Die traditionelle Begrüßungsfeier für die neuen Auszubildenden fand im Beisein der Ausbildungsleitung, der Betreuungsausbilderinnen und -ausbilder sowie Vertretern des Betriebsrates und der Jugend- und Auszubildendenvertretung in der Vesthalle des Chemieparks Marl statt. Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik, begrüßte die neuen Auszubildenen via Videobotschaft, wünschte einen erfolgreichen Ausbildungsstart und lenkte den Fokus auf die gemeinsame Zukunft auch über die Ausbildungszeit hinaus: „Mit exzellenter und moderner Ausbildung steht Evonik für eine nachhaltige Zukunft.“

Begrüßungsfeier für die neuen Evonik-Auszubildenden in der Vesthalle des Chemieparks Marl statt.

Bei Evonik starten in diesem Jahr deutschlandweit deutlich mehr junge Menschen eine Berufsausbildung als im Vorjahr: Fast 600 junge Frauen und Männer gehören zum neuen Ausbildungsjahrgang. Dies bedeutet ein Plus von rund 30 Prozent – im vergangenen Jahr waren es insgesamt 466 junge Menschen. Das Spezialchemieunternehmen ist als Ausbildungsbetrieb bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Erklärte Strategie von Evonik ist es, Fachkräfte aus dem eigenen beruflichen Nachwuchs zu gewinnen. Die Ausbildungsquote des Unternehmens übertrifft schon seit Jahren immer wieder den bundesweiten Industriedurchschnitt: Ab September 2023 liegt sie voraussichtlich bei 5,8 Prozent, in der Industrie allgemein bei 4,5 Prozent. Auszubildende von Evonik erhalten nach erfolgreichem Abschluss außerdem ein unbefristetes Beschäftigungsangebot vom Unternehmen – und somit frühzeitig eine klare berufliche Perspektive.

Darüber hinaus sind die Ausbildungsberufe der neuen Auszubildenden, die für den Chemiepark Marl und die Standorte Herne und Witten eingestellt wurden, vielfältiger geworden: Hinzugekommen sind zum Beispiel Ausbildungen zum Mechatroniker oder zur Servicekraft für Schutz & Sicherheit. Das Spezialchemieunternehmen hat außerdem mehr Plätze für duale Studiengänge vergeben. Der Einstieg in die berufliche Zukunft beginnt bundesweit an insgesamt 15 Standorten. Dazu zählen Essen und Marl, Hanau und Darmstadt, Bitterfeld und Geesthacht oder auch Wesseling und Rheinfelden.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Die 274 Einstellungen im Chemiepark Marl und an den Evonik- Standorten Herne und Witten im Detail:

  • 123 Chemikanten
  • 5 Chemikanten mit Studium
  • 29 Chemielaboranten
  • 2 Chemielaboranten mit Studium
  • 31 Anlagenmechaniker
  • 3 Mechatroniker
  • 15 Elektroniker für Automatisierungstechnik
  • 2 Elektroniker für Automatisierungstechnik mit Studium
  • 2 Eisenbahner im Betriebsdienst
  • 4 Fachkräfte für Schutz und Sicherheit
  • 4 Servicekräfte für Schutz und Sicherheit
  • 6 Fachlageristen
  • 2 Fachkräfte für Lagerlogistik
  • 7 Kaufleute für Büromanagement
  • 20 Industriekaufleute
  • 3 Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistungen
  • 123 Chemikanten
  • 5 Chemikanten mit Studium
  • 29 Chemielaboranten
  • 2 Chemielaboranten mit Studium
  • 31 Anlagenmechaniker
  • 3 Mechatroniker
  • 15 Elektroniker für Automatisierungstechnik
  • 2 Elektroniker für Automatisierungstechnik mit Studium
  • 2 Eisenbahner im Betriebsdienst
  • 4 Fachkräfte für Schutz und Sicherheit
  • 4 Servicekräfte für Schutz und Sicherheit
  • 6 Fachlageristen
  • 2 Fachkräfte für Lagerlogistik
  • 7 Kaufleute für Büromanagement
  • 20 Industriekaufleute
  • 3 Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistungen
Donnerstag, 7. September 2023 | Quelle: Linda Wozniak Evonik