115 Umzüge an einem Tag

Seniorenzentrum St. Georg zieht um

Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um.
Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um. Foto: Jörg Lippmeyer

Das Seniorenzentrum St. Georg Herne, an der Wörthstraße ist jetzt Geschichte. Am Montag (6.1.2020) zogen alle Bewohner des Hauses in die neue Einrichtung, Widumer Höfe, nach Börnig um. „Keine leichte Aufgabe“, erklärte der Leiter der Einrichtung, Jacek Michalak, gegenüber halloherne. Doch mithilfe der Profis von HospiTrans für die 115 Bewohner, und den Umzugsexperten der Spedition Graf für das Mobiliar, ging der Umzug reibungslos über die Bühne.

Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um. Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um. Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um. Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um.

Seniorenheim zieht um

zur Fotostrecke

„Der Umzug der Bewohner erfolgt in zwei Etappen", so Klaus Möllmann, Geschäftsführer von HospiTrans. In Phase 1 wurden alle Bewohner, die noch mobil sind, samt Rollatoren und anderen Gehhilfen, mit den zu Bussen umgebauten Sprintern gefahren. Anschließend in Phase 2 wurden die Rollstuhlfahrer gefahren. Das Pflegepersonal, das den Umzug „ihrer“ Bewohner begleitete und überwachte, zeigte sich zufrieden über den Ablauf des Umzugs, und natürlich über die neuen Räume in den Widumer Höfen.

Seniorenheim an der Wörthstraße zieht um.
HospiTrans hilft beim Umzug. Foto: Jörg Lippmeyer

„Bis zum Kaffee trinken wird die Hauptarbeit getan sein", so Jacek Michalak, „Bewohner, medizinisches Equipment, Einrichtung und Akten werden dann in Börnig sein". Der Konvoi von HospiTrans fuhr schon um 11:30 Uhr wieder los. Alle Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt sicher in ihr neues Heim gebracht worden.

Autor: