125 Jahre! ...und Herne feiert

Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne
Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne Foto: Björn Koch

Rund 10.000 Menschen kamen insgesamt am Freitag (17.6.) und Samstag (18.6.) zur Jubiläumsfeier anlässlich des 125-jährigen Geburtstag der Stadt Herne auf den Rathausplatz (halloherne berichtete). Zum Programm gehörten Vorführungen lokaler Vereine und Theater sowie ganz viel Musik - von Chor bis Rock. Das DJ-Duo Ofenbach aus Frankreich trat am Samstagabend als Headliner auf.

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bei der offiziellen Eröffnung
Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bei der offiziellen Eröffnung Foto: Björn Koch

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda eröffnete am Freitag, begleitet vom Bergmannsorchester, das Stadtfest. „Zwei Tage Fest, das ist eine Herausforderung. Wir kennen die Weltlage, wir kennen die Pandemie und das alles. Aber nun möchten wir langsam mal wieder raus gehen. Wir sind 125 Jahre alt und haben viele Täler, Wellen und Rückschläge überstanden. Und trotzdem stehen wir hier“, so der Oberbürgermeister. „Früher gab es Kokereien. Künftig sollen hier E-Mobile Fahrzeuge, Wärmepumpen und Wasserstoff hergestellt werden. Kürzer kann man 125 Jahre wechselhafte Stadtentwicklung nicht beschreiben. Lassen Sie uns diese zwei Tage also genießen, zusammen feiern und zusammenhalten. Nach diesen nicht so schönen zwei dunklen Jahren.“

Klangkonstruktion von Christoph Schläger Auftritt des Mondpalastes mit dem Stück Dinner für Herne Auftritt des Mondpalastes mit dem Stück Dinner für Herne Auftritt des Mondpalastes mit dem Stück Dinner für Herne

Stadtfest 125 Jahre Herne - Tag 1

zur Fotostrecke

Abwechslungsreiches Programm

Auftritt der BTC Cheerleader
Auftritt der BTC Cheerleader Foto: Björn Koch

Die Kinder- und Jugendgruppen der Herner Karnevalsgesellschaft (HeKaGe) und des Herner TC (HTC) sowie die Cheerleader des BTC präsentierten bei dem Stadtfest den Zuschauern ihr Können. Weniger sportlich, dafür aber mit mehr Humor sorgten die Theatergruppen des Mondpalastes und Fidele Horst für Unterhaltung. Während die Darsteller rund um Prinzipal Stratmann die Besucher mit der Herner-Version von Dinner for One erheiterten, zeigten die Schauspieler aus Fidele Horst auf humoristische Weise, wie man sich als Herner gut gegen die Bundeshauptstadt behaupten kann.

Auftritt der Band Kanal 499
Auftritt der Band Kanal 499 Foto: Björn Koch

Ansonsten gab's Musik. Viel Musik - und ganz nach dem Motto: Für jeden ist etwas dabei. So vertrat zum Beispiel Frank Lindner das Genre der Schlager und brachte mit dem Song Sterne über Herne sein persönliches Geburtstagsständchen. Typisch Schlager: Kurz danach konnten die Besucher auch direkt Mitsingen. Apropos Mitsingen: Diese Möglichkeit bot sich auch bei dem Auftritt der Chöre am Samstag.

Auftritt von DJ Carib
Auftritt von DJ Carib Foto: Björn Koch

Die Veranstalter holten zahlreiche lokale Bands und Künstler auf die Bühne gegenüber dem Rathaus, darunter Herne 3, Blueskey und die Cover-Band Kanal 499 als Headliner des Freitagabend. Am Sonntag ging's dann unter anderem mit Hausmeister Klopotek, die Rockband A Parrotdies und Los Gerlachos weiter. Zwischendurch legte der Herner DJ Carib auf.

Auftritt der Chöre des Day of Song Auftritt der Chöre des Day of Song Auftritt der Chöre des Day of Song Auftritt der Guntram Leuchtkäfer Blues Band vor dem Rathaus

Stadtfest 125 Jahre Herne - Tag 2

zur Fotostrecke

Verspätung bei Ofenbach

Eigentlich sollte laut Plan Ofenbach ab 20:30 Uhr auftreten. Doch das DJ-Duo verspätete sich und kam erst gegen 22:00 Uhr in Herne an. „Es gab Probleme bei der Anreise mit der Bahn“, so Stadtsprecher Christoph Hüsken auf Anfrage. Kurzerhand überbrückte DJ Carib spontan die Wartezeit, bis seine Kollegen aus Frankreich eintrafen. Die Besucher auf dem - mittlerweile sehr gut gefüllten - Platz störte dies nicht. Eher im Gegenteil, denn der Herner DJ kam bei dem Publikum sehr gut an. Glücklich und Zufrieden übergab er kurz nach 22 Uhr das Mischpult an Ofenbach.

Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne
Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne Foto: Björn Koch

Und dann ging's - salopp gesagt - so richtig ab. Das Duo sorgte mit einer Mischung aus aktuellen Songs und Remixes aus bekannten Liedern wie One More Time von Daft Punk oder Meet Her at the Loveparade von Da Hool für Party-Stimmung. Dazu forderten Ofenbach die Menschen immer wieder zum Mitsingen, Springen und Klatschen auf. Die Licht- und Pyro-Show der Bühne tat das Übrige dazu. Die Party endete nach 23 Uhr.

Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne Auftritt von Ofenbach beim Stadtfest 125 Jahre Herne

Auftritt von Ofenbach

zur Fotostrecke

Blaulichtmeile am Sonntag

Blaulichtmeile im Stadtfest 125 Jahre Herne
Einsatz für das THW beim Stadtfest. Das ablaufende Wasser des Spritz-Spiels der Feuerwehr wird abgeleitet. Foto: Björn Koch

Die Vereine und Verbände aus dem Herner Katastrophenschutz präsentierten sich am Samstag im Rahmen des Stadtfestes auf der Blaulichtmeile. Mit dabei waren unter anderem der Arbeiter Samariterbund (ASB), das Deutsche Rotes Kreuz (DRK), das Technische Hilfswerk (THW) und die Freiwillige Feuerwehr. Die kleinen und nicht mehr ganz so kleinen Besucher konnten sich die Einsatzfahrzeuge und -material aus der Nähe betrachten. Der ASB und das DRK informierten über die Arbeit und Vorbeugung bei Notlagen, zum Beispiel was man alles für den Fall der Fälle als Notration im Haus haben sollte. Natürlich durfte bei der Feuerwehr das obligatorische Spiel mit dem Feuerwehrschlauch für Kinder nicht fehlen. Dies führte allerdings dazu, dass das Wasser in Richtung der Stände floss. Das THW löste das Problem mit ein paar Sandsäcken.

Blaulichtmeile im Stadtfest 125 Jahre Herne Blaulichtmeile im Stadtfest 125 Jahre Herne Blaulichtmeile im Stadtfest 125 Jahre Herne Blaulichtmeile im Stadtfest 125 Jahre Herne

Blaulichtmeile 2022

zur Fotostrecke

Ach ja, das Wetter...

Irgendwas ist immer, und wenn's das Wetter ist. War der Freitag mit Temperaturen von knapp 30 Grad Celsius schon sommerlich warm, legte Petrus am Samstag noch eine Schippe drauf. Die Hitze sorgte dafür, dass viele Besucher am Samstag erst zu dem Abendstunden auf den Rathausplatz kamen. „Das ist natürlich sehr schade für die Künstler, Teilnehmer und Schausteller“, so Hüsken. Die Auftritte fanden teilweise vor einem fast leeren Platz statt. Aber so ist das nun mal, mit dem Wetter.

Impressionen von der Feier zu 125 Jahre Herne
Impressionen von der Feier zu 125 Jahre Herne Foto: Björn Koch
Autor: