Neue berufliche Wege gehen

Jobbörse für Frauen im Literaturhaus Herne

Literaturhaus Herne Ruhr.
Im Literaturhaus Herne Ruhr findet die Jobbörse statt. Foto: Marcel Gruteser

Elternzeit, Pflege von Angehörigen oder auch fehlende berufliche Ausbildung beziehungsweise Qualifikation können dazu führen, dass Frauen sich karrieretechnisch nicht so entfalten können, wie es ihr Potenzial zulassen würde. Immer noch sei es in vielen Bereichen schwer, Familie und Karriere so zu vereinbaren, dass es zu der Lebenswirklichkeit von vielen Frauen passt.

Um Frauen hier Unterstützung zu bieten, veranstaltet das Netzwerk W, das vom Büro für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne koordiniert wird, am Mittwoch, 18. Mai 2022, ab 10 Uhr eine Jobbörse nur für Frauen. Hierbei stellen sich Unternehmen mit ihren Stellen- und Karriereangeboten sowie familienorientierten Konzepten in der Alten Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr vor.

Ulrike Hammerich und Carina Schulte im Walde vom Büro für Gleichstellung und Vielfalt stellten am Dienstag (10.5.2022) das Angebot vor.

v.l. Carina Schwarz, Ulrike Hammerich.
Carina Schulte im Walde (v.l.) und Ulrike Hammerich. Foto: Anja Gladisch/Pressebüro der Stadt Herne

Gründe für eine Umorientierung sind vielfältig

„Wir wollen Frauen über eine berufliche Umorientierung oder einen Wiedereinstieg ins Berufsleben informieren. Im Jahr 2008 gab es noch Frauen in unserer Beratung, die zehn Jahre aus ihrem Berufsleben heraus waren, das hat sich zum Glück geändert. Dennoch gibt es immer noch Frauen, die in Familienpausen gehen, auch wenn diese heute kürzer sind“, so Ulrike Hammerich.

Hierbei sei nicht nur von der Elternzeit die Rede, sondern auch von der Pflege von Angehörigen, die die Frauen zu einer längeren beruflichen Pause zwingen. „Wir haben drei Gruppen, die wir ansprechen wollen. Einmal Frauen, die durch Elternzeit oder die Pflege von Angehörigen längere Zeit aus dem Job heraus waren. Dann richtet sich unser Angebot an Frauen, die aufgrund von Erkrankungen - seien es Physische oder Psychische - längere Zeit ausfielen und als dritte Gruppe möchten wir Frauen ansprechen, die ohne Schulabschluss beziehungsweise berufliche Qualifikation auf Unterstützung angewiesen sind", sagt Hammerich.

Viele Akteure und Organisationen

Auf der Jobbörse selbst werden sich verschiedene Unternehmen mit konkreten Stellenangeboten sowie Praktikumsplätzen präsentieren. So werden unter anderem ein Bäcker, Entsorgung Herne, die St. Elisabeth Gruppe oder auch die Stadt Herne vor Ort sein.

Ebenso werden Beratungs- und Weiterbildungsstellen präsent sein, mit denen die Frauen Kontakt aufnehmen werden. Neben Mitarbeitern des Büros für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne, werden unter anderem Vertreter der Agentur für Arbeit, der Volkshochschule der Stadt Herne oder auch der Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet an der Jobbörse teilnehmen.

Los geht es ab 10 Uhr. „Wir haben uns ein vielfältiges Programm überlegt. Bürgermeisterin Andrea Oehler wird ein Grußwort sprechen. Nicole Dreisbach von Radio Bochum wird durchs Programm führen und ein Interview mit einer Frau führen, die es nach langer Auszeit geschafft hat, wieder in der Berufswelt Fuß zu fassen. Natürlich können sich die Besucherinnen an allen Ständen informieren", so Carina Schulte im Walde. Weiter führt sie aus: „Unser Ziel ist es, dass die Frauen zwei schöne Stunden verbringen und Mut fassen, dass man es schaffen kann, wieder in den Job einzusteigen."

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bei größeren Gruppen wird um Anmeldung gebeten.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Mittwoch, 18. Mai 2022, von 10 bis 12 Uhr
Autor: