Galaktisches Kinder- und Familienfest

Im Sommer 2022 am Fritzchen

v.l. Mondritter Horst Schröder und der Happy Wookie (Alexander).
v.l. Mondritter Horst Schröder und der Happy Wookie (Alexander). Foto: Carola Quickels

Es ist zwar noch lange hin und die Planung steht auch noch nicht so ganz genau, aber alle Freunde ferner Galaxien können sich schon einmal ein wenig auf ein besonderes Fest freuen: Wie halloherne bereits berichtete, fällt in diesem Jahr der Mondweihnachtsmarkt mangels fehlender Finanzen aus. Allerdings hat der umtriebige Initiator des Marktes, Horst Schröder, schon eine Idee, wie er im Sommer 2022 in allen traurigen Gesichter ein Lächeln zaubern könnte.

v.l. Horst Schröder und Alexander der Happy Wookie.
Vorher: v.l. Horst Schröder und Alexander, der Happy Wookie. Foto: Carola Quickels

Dazu nahm er Kontakt zu Alexander auf, der ein echter Fan der Wookiees ist. Na, Sie wissen schon: Wookiees, das sind die riesigen, starken Kreaturen, deren gesamter Körper von einem dichten Fell bedeckt ist, die furchteinflößend aussehen und in einer fernen Galaxie - auf dem Planeten Kashyyyk - leben.

Wookiees sind allerdings von Natur aus eher ruhig und friedfertig. In ihrer Heimatsprache bedeutet Wookiee in etwa: Volk der Bäume. Der bekannteste Wookiee ist sicherlich Chewbacca, der in den Weiten der Galaxis Abenteuer erleben wollte, und auch erlebte.

Begegnung in der 'Currywurst'

Ja, und so einem Wookiee ist Horst Schröder vor Jahren in Wanne begegnet - in der „Currywurst“ an der Heidstraße. Genauer gesagt, war es kein echter Wookiee, sondern es war der Cosplayer Alexander aus Dülmen, der ein Wookiee Fan durch und durch ist und als solcher mit einem Wookiee-Kostüm auf verschiedenen Festen auftritt. Sein Künstlername ist 'Happy Wookiee' und er ist immer dort zu finden, wo Gutes getan wird.

v.l. Mondritter Horst Schröder und der Happy Wookie (Alexander) haben Großes vor.
Nachher: v.l. Mondritter Horst Schröder und der Happy Wookie. Foto: Carola Quickels

Das passt doch, dachte sich Horst Schröder und ließ den Kontakt wieder aufleben. Gemeinsam saßen sie Anfang November 2021 am Fritzchen zusammen und planten, was sie alles auf die Beine stellen könnten. Alexander, der Happy Wookie, lässt seine Kontakte in die Szene spielen und weiß jetzt schon: „Es werden jede Menge Trekkies auflaufen und auch Star-Wars Begeisterte werde ich zum Fritzchen einladen.“

R2-KT10 mit dabei

Ebenfalls werden die Mitglieder der „German Pink Force“ dabei sein und ihren rosafarbenen R2-KT10 mitbringen. Zudem hat ein Mitglied der Ewoks, die auf dem Waldmond Endor leben, schon zugesagt, dabei zu sein.

v.l. Mondritter Horst Schröder, Noah und der Happy Wookie (Alexander).
Mondritter Horst Schröder und der Happy Wookie. Noah sah die beiden zufällig und freut sich schon auf das galaktische Fest. Foto: Carola Quickels

Weiterhin will Horst Schröder auf jeden Fall bei Grundschulen und auch bei den unterschiedlichsten Kitas nachfragen, ob das Interesse einer Beteiligung an dem Fest besteht. „Das galaktische Kinder- und Familienfest, das mir vorschwebt, soll ein Fest für die gesamte Familie sein“, erzählt Horst Schröder im halloherne-Gespräch. Das Angebot, das ihm vorschwebe, beinhaltet: Galaktische Spiele, Star-Wars-Devotionalien oder auch einen galaktischen Flohmarkt.

Quelle: