vhs startet in die dritte Anmeldewoche

Bei der Vorstellung des neuen vhs Programms in der vhs im Haus am Grünen Ring: v.l. Natalie Dilekli, Programmbereichsleiterin Kulturelle Bildung, Ausstellungen; Heike Bandholz,Leiterin der vhs Herne und ihre Stellvertreterin Elisabeth Schlüter,
Bei der Vorstellung des neuen vhs Programms in der vhs im Haus am Grünen Ring: v.l. Natalie Dilekli, Programmbereichsleiterin Kulturelle Bildung, Ausstellungen; Heike Bandholz,Leiterin der vhs Herne und ihre Stellvertreterin Elisabeth Schlüter, Foto: Carola Quickels

Die dritte Anmeldewoche zum Herbstsemester 2021 läuft. Und das bei sehr guten Anmeldezahlen. Mehr als 1.700 Interessierte haben die Zeit genutzt, aus dem Angebot von über 580 Kursen und Veranstaltungen ihren „Lieblingskursus“ auszusuchen und sich dafür anzumelden. Und das übrigens nicht nur für Online-Angebote. (halloherne berichtete)

„Deutlich ist der Wunsch bei vielen Teilnehmenden, nach der langen Zeit des Verzichts, endlich wieder den Kurs „vor Ort“ besuchen zu können. Und das mit Gleichgesinnten, die man lange nicht gesehen hat,“ so vhs-Leiterin Heike Bandholz. „Dabei wird der Punkt „Sicherheit“ natürlich großgeschrieben.

Es gilt der Grundsatz:

Schild
"Maskenpflicht" in den vhs Gebäuden. Foto: Stefan Kuhn

Wer gesund ins Haus kommt, soll auch gesund nach Hause gehen können! Damit das funktionieren kann, gelten klare Standards an Hygiene und Abstand - auf der Grundlage eines eigens entwickelten und geprüften Hygienekonzeptes. Und zusätzlich gilt die „3G-Vorgabe“ der neuen Corona-Schutzverordnung für Kursleitende und Teilnehmende gleichermaßen, nämlich geimpft, genesen oder ordnungsgemäß getestet zu sein. Diesen Status muss man per Dokument nachweisen können. Das prüfen wir genau, bevor sich die Tür zum Kursus öffnet.“

Und offensichtlich nähmen das die Menschen diese Schutzvorkehrungen gerne in Kauf - zum Schutz für sich und die Mitmenschen. Schließlich hätten sich bereits 1.700 Herner angemeldet.

Die Renner-Kurse

Ganz vorn liegen in der Teilnehmergunst die Angebote im Bereich „Gesundheit und Bewegung“, gefolgt von den Programmbereichen „Kochen/gesunde Ernährung“, Fremdsprachen und Berufliche Bildung/Digitalisierung. Das Schwerpunktthema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ findet ebenfalls gute Resonanz.

Noch besteht genügend Zeit, das vhs-Programm - ob nun Print oder online - durchzublättern. Semesterstart sei schließlich erst am Montag, 6. September 2021. Aber Insider wissen natürlich, dass es neben den Regelkursen Angebote gibt, die sukzessive stattfinden, über das gesamte Semester verteilt.

Nicht länger warten sollte man bei den Englischkursen im Business-Bereich. Der Kurs B2/C1 Business English (Kursus 5359) beginnt mit Semesterstart. Der einwöchige Kompaktkurs B2 Englisch für Beruf und Alltag (Kursus 5360) findet zwar erst Ende Oktober statt, will aber als anerkannter Bildungsurlaub frühzeitig geplant sein.

Digitalisierung / Umwelt

Die vhs-Kurse richten sich nicht nur an Profis der Digitalisierung oder nur an jüngere Jahrgänge. Gute Beispiele dafür sind der dreitägige Kurs „PC 65+ Ran an die Maus mit Windows“ (Kursus 4321), der am 6. September beginnt, gefolgt von „Endlich sicher am PC!“ (Kursus 4301), ab dem 8. September, ein Kursus, der für alle Anfänger gedacht ist.

Fortgeschrittene und „Digital Natives“ hingegen, sollten sich schon einmal den Online-Kurs „Grundlagen der Programmierung mit Java I“ (Kursus 4403) ab dem 9.September vormerken.

Erstmals bietet die VHS ab dem 23. September (vormittags) den Gesprächskreis „Global denken - lokal handeln“ (Kursus 2120) an.

Sprachen

Monika Remlinger (links) und Natella Schüpp präsentieren die Broschüre mit Besonderheiten des neuen Sprachangebots der Volkshochschulen in der Region - ab sofort erhältlich in den beiden Häusern der VHS im Kulturzentrum und in der Wilhelmstraße in Wanne.
Monika Remlinger (links) und Natella Schüpp präsentieren die Broschüre mit Besonderheiten des neuen Sprachangebots (Archivfoto). Foto: VHS

Unter den 16 Fremdsprachen der VHS Herne, ein Alleinstellungsmerkmal in unserer Region, sind in diesem Semester neue Anfangskurse wie „Schwedisch online“ (Kursus 5931) oder „Niederländisch für Alltag und Beruf“ (Kursus 59011), der als einwöchiger Kompaktkurs ab Ende Juni solides Anfangswissen vermittelt.

Die Fremdsprachenkurse von Thai, Kroatisch, Slowenisch, bis Arabisch oder Chinesisch machen nicht nur Spaß. Denn an das Reisen darf man - mit genügend Vorlauf noch - so langsam schon wieder denken.

Empfehlungen

Zu empfehlen sind hier die Vorträge in der Länderkunde, die unter anderem nach Ägypten (Kursus 2154) und in Antarktis führen (Kursus 2155).

Die vhs Herne freut sich nun auf ein neues Semester - nicht nur online, sondern erstmals wieder in Präsenz. Anmeldungen: Tel 02323/16-2920, 16-3584 und 16-1643; oder E-Mail: vhs@herne.de Internet: www.vhs-herne.de

Autor: