SPD Vorstand stellt sich auf

Parteitag des SPD - Unterbezirks Herne

Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering, im Bild mit Hendrik Bollmann und Alexander Vogt, wurde mit 89 Prozent auf der Wahlkreiskonferenz im März 2021 für den Wahlkreis Herne/Bochum II erneut als Kandidatin für den Bundestag aufgestellt.
Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering, Hendrik Bollmann und Alexander Vogt kandidieren weiterhin für den Vorstand (Archivfoto). Foto: SPD

Die Mitglieder des SPD - Unterbezirks Herne veranstalteten am Samstag (15.5.2021) ihren Parteitag. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung digital über die Onlineplattform Zoom statt.

Der Unterbezirksvorsitzende Alexander Vogt MdL, seine Stellvertreter Michelle Müntefering MdB und Hendrik Bollmann sowie der Schatzmeister Olaf Semelka kandidieren erneut. Gewählt werden auch die weiteren Vorstandsmitglieder und die Delegierten für Bundes- und Landesparteitage. Dieses Mal gab es für die zwölf Sitze der Beisitzer mehr Bewerber als Plätze.

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, der gleichzeitig am Parteitag auch seinen Geburtstag feierte, nahm zahlreiche Glückwünsche entgegen und machte in seinem Grußwort deutlich: „Ich bin stolz auf unseren Vorstand.“

Auch SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil lobte in seinem Grußwort den Zusammenhalt und die guten Wahlergebnisse der Herner SPD: „Ich bin beeindruckt, was ihr erreicht habt. So wünsche ich mir Sozialdemokratie.“

SPD Generalsekretär - Lars Klingbeil.
SPD Generalsekretär Lars Klingbeil sprach in einem Grußwort auf dem Parteitag. Foto: Tobias Koch

'Uns wird im Wahlkampf nichts geschenkt'

Ebenso ging er auf den kommenden Wahlkampf ein. Klingbeil freute sich über den fast einstimmigen Beschluss des Zukunftsprogrammes und das mit 96 Prozent gute Wahlergebnis für Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten. Dennoch mahnte er: „Uns wird im Wahlkampf nichts geschenkt werden.“

Der Unterbezirksvorsitzende Alexander Vogt MdL begrüßte in seiner Rede, dass die SPD Herne neue Mitglieder gewonnen habe, die ihre Ideen mit einbringen. Ebenso lobte er, dass durch die neue digitale Aufstellung das Erscheinungsbild der Partei moderner geworden sei.

„Wir kommen aus einem Wahlkampf und wir gehen in zwei Wahlkämpfe. Wir sind aber gut aufgestellt mit unserem Kanzlerkandidaten und unserer Kandidatin Michelle Müntefering. Wir können für ein gutes Ergebnis auf Bundesebene sorgen. Es lohnt sich definitiv zu kämpfen", so Vogt weiter.

Michelle Müntefering, Pressefoto neu 2021.
Michelle Müntefering. Foto: Ute Gabriel

Hendrik Bollmann erklärte in seiner Vorstellungsrede: „Vor drei Jahren haben wir eine Saat gesät und sie ist gut aufgegangen. Wir haben uns in den sozialen Netzwerken gut aufgestellt und erreichen so viele Menschen."

Weiterhin machte er deutlich, dass er eine Politik machen will, die die Menschen erreicht und deren Entscheidungen sie nachvollziehen können: „Die Menschen haben es verdient, dass wir uns für Themen, die ihnen wichtig sind, einsetzen und ihnen Inhalte nahe bringen."

Michelle Müntefering sagte in ihrer Rede: „Ich bin stolz auf unsere SPD. Wir sind die politisch entscheidende Kraft in unserer Stadt." Weiter führte sie aus: „Wir machen nicht nur Ideologie, sondern wir übernehmen Verantwortung. Für mich ist Politik Haltung und Verantwortung. Zusammenhalt von Jung und Alt in der Demokratie."

Manuela Lukas.
Manuela Lukas. Foto: Privat

Einige Vorstandsmitglieder wurden auf dem Parteitag verabschiedet. Manuela Lukas, Martin Kortmann und Tobias Rot traten nicht mehr für den Vorstand an.

Die Urnenwahl beginnt am Montag, 17. Mai 2021. Die Stimmberechtigten können dann bis Dienstag, 18. Mai 2021, ihre Wahl treffen und ihre Stimme im Herner Parteibüro abgeben. Das Ergebnis der Wahl wird dann am Mittwoch, 19. Mai 2021, wieder online über die Plattform Zoom bekannt gegeben.

Autor: