Fahrtreppen-Erneuerung

U-Bahnhöfen Hölkeskampring, Herne Mitte und Berninghausstraße

Fahrtreppenwechsel am U-Bahnhof Berninghausstraße.
Fahrtreppenwechsel am U-Bahnhof Berninghausstraße. Foto: Stadt Herne/ Britta Gorke

Mit Förderung durch den VRR lässt die Stadt Herne in Zusammenarbeit mit der Bogestra insgesamt zehn Fahrtreppen von Thyssenkrupp an den U-Bahnhöfen Hölkeskampring, Herne Mitte und Berninghausstraße erneuern. Die neuen Fahrtreppen sind deutlich zuverlässiger als die alten. Das gab die Stadt am Freitag (19.6.2020) bekannt.

Der aktuelle Status zur Verfügbarkeit wird in Echtzeit an die elektronische Fahrplanauskunft des VRR übermittelt. Des Weiteren wird durch sanftere Fahrkurven im Anlauf, LED-beleuchtete Auf- und Abgänge und farblich gekennzeichnete Stufen die Barrierefreiheit erheblich erhöht. Die vier Fahrtreppen an der Haltestelle Hölkeskampring wurden bereits ausgetauscht und wurden Ende Januar 2020 in Betrieb genommen. Nun folgt die zweite Treppe an der Haltestelle Berninghausstraße. Vorbereitende Arbeiten werden bereits durchgeführt.

Am Dienstag, 30. Juni 2020, wird die Fahrtreppe an der Bochumer Straße Höhe Hausnummer 192 in der Zeit von 6 Uhr bis circa 15 Uhr gewechselt. Die Fahrspur der Bochumer Straße in Fahrtrichtung Bochum wird an diesem Tag im Montagebereich von der Hausnummer 188 bis 190 eingeengt werden. In Richtung Bochum wird der Verkehr über den Linksabbieger zur Berninghausstraße geradeaus geführt. Im Bereich der Berninghausstraße Hausnummer 22 bis 26 wird ab Montag, 29. Juni 2020, ein Halteverbot eingerichtet. Das ist notwendig, damit hier der LKW stehen kann, der die Fahrtreppe liefert.

Weitere Installationsarbeiten folgen in den kommenden Wochen. Die Fahrtreppen werden voraussichtlich Anfang Juli 2020 in Betrieb gehen. Für die unvermeidliche Behinderung und mögliche Lärmbelästigung bitten die Stadt Herne, die Bogestra und Thyssenkrupp um Verständnis.

Quelle: