Winterfest der Realschule Sodingen

Die Schüler der Realschule Sodingen braten an offenen Feuer gemeinsam Stockbrot.
Die Schüler der Realschule Sodingen braten auf offenen Feuer gemeinsam Stockbrot. Foto: Realschule Sodingen

Am Freitag (30.11.2019) feierte die Realschule Sodingen ihr traditionelles Winterfest mit rund 1.000 Besucher. Dort erwarteten die Besucher, Stände mit Weihnachtsschmuck verschiedenster Art, allerlei Leckereien – von Currywurst mit Pommes über eine Salatbar bis hin zu selbst gemachten gebrannten Mandeln, Mitmachaktionen für Jung und Alt sowie einem musikalischen Programm.

An diesem Stand des Winterfestes konnten die Schüler sich Henna-Tattoos machen lassen.
An diesem Stand des Winterfestes konnten die Schüler sich Henna-Tattoos machen lassen. Foto: Realschule Sodingen

Schüler, Eltern und Lehrer organisierten das Fest und sorgten für einen gelungen Nachmittag und Abend, an dem auch viele Gäste und ehemalige Schüler teilnahmen.

Jede Klasse steuerte mindestens eine Attraktion zum Tag bei. So wurde der Keller der Schule zu einem Geistergang umgestaltet – zur großen Freude vor allem jüngerer Besucher, die sich teilweise mehrfach durch den Gruselgang führen ließen. Ein weiteres Highlight war das Bühnenprogramm, das von der Musikfachschaft und schuleigenen Talenten gesanglich und instrumental gestaltet wurde.

Schüler der Realschule Sodingen musizieren beim Winterfest.
Schüler der Realschule Sodingen musizieren beim Winterfest. Foto: Realschule Sodingen

Die Schüler verkauften an Ständen die unterschiedlichsten Dinge: So waren zum Beispiel Etuis im Angebot, auf die sie zuvor verschiedene witzige Sprüche und jeweils das Schullogo aufgebügelt hatten. Den selbst bemalten Weihnachtskugeln drohte schon nach nur einer Stunde der Ausverkauf, so dass kurzerhand neue bemalt, getrocknet und dann verkauft wurden. Wer lieber tätig werden wollte, kam auch auf seine Kosten: Dosenwerfen, Darten, Karaoke, Henna-Tattoos und Stockbrot waren nur einige der Aktionen, die genutzt wurden.

Quelle: