Uns're Oma fuhr im Hühnerstall Motorrad

Uns're Oma fuhr im Hühnerstall Motorrad mit dem Theater Traumbaum.
Das Theater Traumbaum lädt nach Bochum. Foto: Theater Traumbaum

Bochum. Das Theater Traumbaum lädt am Sonntag, 10. November 2019, 15 Uhr, zur Familienvorstellung von Uns´re Oma fuhr im Hühnerstall Motorrad ein, in dem eine ganz besondere Ruhrgebiets-Heldin vorgestellt wird.

Das Stück für Menschen ab 6 Jahren zeigt die Kindheit und Jugend der Rosa Sawatzki zwischen 1925 und 1945. Es geht um praktische Zivilcourage im Kleinen und dass man nicht unbedingt so sein muss, wie alle sind. Tatort ist der Hühnerstall, in dem es allerdings schon lange keine Hühner mehr gibt, sondern nur noch Rosas Gerümpel und darin heimlich versteckt, Heini, der letzte Hahn.

Rosas Enkelin verwandelt mit seiner Hilfe die Musiktruhe in eine Zeitmaschine und erfährt, warum ihre Oma Rosa ausgerechnet mit dem Motorrad durch den Hühnerstall gefahren ist und wie sie ihrem Freund Jupp das Leben gerettet hat. Das Theater Traumbaum nimmt kleine und große Zuschauer aus der Gegenwart mit in die Vergangenheit und liefert sie auch wohlbehalten im Hier und Jetzt wieder ab.

November
10
Sonntag
Sonntag, 10. November 2019, um 15 Uhr Theater Traumbaum/FreierVogel , Lothringer Straße 36 c , 44805 Bochum Karten kosten 5 Euro pro Personen. Sie sind erhältlich unter Tel. 02 34 / 890 66 81 oder onlinewww.theater-traumbaum.de oder per E-Mail:
Quelle: