halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Sie laufen bald wieder durch die Innenstadt: Der 18. St. Martini-City-Lauf steigt am Sonntag, 29. Oktober 2023. Das Bild zeigt Läufer vom letzten Event im November 2019 (Archivbild).

Alle Infos zur Anmeldung, den Gruppen und der Strecke

St. Martini-City-Lauf kehrt wieder zurück

Laufbegeisterte, egal ob jung oder alt, können sich wieder ihre Joggingschuhe greifen. Der beliebte Herner St. Martini-City-Lauf kehrt zurück - es wird bereits die 18. Auflage sein. Der Startschuss erfolgt am Sonntag, 29. Oktober 2023, ab 11 Uhr und die Läufer erwarten 13 verschiedene Läufe mit verschiedenen Jahrgängen.

Anzeige: HCR sucht Fahrpersonal

Die Veranstalter sind die IG Herne City, der TV Wanne sowie der Stadtsportsbund Herne (SSB). Die Runde, eine ist 1.600 Meter lang, startet für die meisten Läufer am Robert-Brauner-Platz in der Herner Innenstadt. Nur die Bambinis sowie der HGW-Hauptlauf beginnen auf der Höhe von „Expert Loskill“ an der Bahnhofstraße, in unmittelbarer Nähe vom City-Center.

2019 war der letzte St. Martini-City-Lauf

Ganze vier Jahre, also im Jahr 2019, liegt der letzte Lauf schon zurück - damals gab es zeitweise viel Regen. „2022 hätten wir wieder starten können, aber die Schulen und Kitas waren damals noch nicht bereit“, blickt Norbert Menzel von der IG Herne City zurück. Nun also das Comeback.

Rasant geht es auf der Strecke zu (Archivbild).

2019 habe es rund 1.200 Teilnehmer gegeben, über 700 alleine davon aus Schulen und Kitas, schätzt Rüdiger Döring vom städtischen Fachbereich Sport. Daran sieht man, dass eine Veranstaltung ohne die Nachwuchsläufer keinen großen Sinn ergeben hätte. „Dieses Jahr hoffen wir auf ähnliche Teilnehmerzahlen wie vor der Pandemie“, sagt Döring. „Der St. Martini-City-Lauf lebt von den Schulen und Kitas.“

Die Startpreise

Deshalb werden die Kita-Einrichtungen gesondert informiert, für sie gilt auch der Einheitsstartpreis von drei Euro pro Kind. Schüler zahlen vier Euro, Jugendliche fünf Euro, Männer sowie Frauen acht Euro. Eine Teilnahme an der Staffel (drei Teilnehmer mit je zwei Runden) kostet 18 Euro. Laut den Veranstaltern wurden die Preise im Vergleich zur Ausgabe von 2019 nicht erhöht.

Die jüngsten Teilnehmer müssen im Jahr 2019 geboren sein, der Bambini-Jahrgang zählt dann noch bis 2016 (450 Meter). Bei den Schülern gelten jeweils zwei Jahrgänge, die Gruppe A beispielweise 2008/2009, die Gruppe D umfasst die Jahrgänge 2014 sowie 2015 (eine Runde). Beim Jedermann-Lauf können alle bis zum Jahrgang 2013 teilnehmen (zwei Runden). Beim HGW-Hauptlauf ist der 2010er Jahrgang die Grenze - hier sind auch zehn Kilometer zu absolvieren.

Die Anmeldung

Wie kann man sich anmelden? Das geht online über www.martinilauf-herne.de und ist ab Montag, 11. September 2023, möglich. Die Frist läuft am Mittwoch, 18. Oktober 2023, ab. Die Schulen und Kitas melden sich über den FB Sport sowie den Ausschuss für Schulsport an.

Auch die Bambinis sind 2023 wieder am Start: Für sie geht es wie 2019 über die kurze Distanz von 450 Metern (Archivbild).

Wer dann schließlich an der Startlinie steht, läuft über die Vinckestraße und der Schulstraße bis hin zur Mont-Cenis-Straße, um dann über die Bahnhofstraße vorbei am City-Center bis zum Ziel am Robert-Brauner-Platz zu gelangen.

Die Preise

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Im Hauptlauf werden neun Geldpreise ausgelobt, 200 Euro warten auf den Sieger. Für die Bambinis soll es noch eine Überraschung geben. Die Sponsoren sind alle dabei geblieben. Einzige Änderung: Die T-Shirts fallen weg. Neu ist auch, dass die erfahrene Firma Davengo die Zeitmessung übernimmt.

Für die Unterstützung an der Strecke sorgt der TV Wanne. „Wir haben ein großes Helferteam, welches die Streckenposten übernimmt und für die Absperrungen sorgt“, erläutert der Vorsitzende Burkhard Ladewig. „Wir hoffen darauf, dass viele Leute teilnehmen. Nach Corona merkt man aber auch, viele wollen wieder laufen.“ Die Moderation beim Event übernimmt Oliver Grabowski von Radio Herne. Alle Infos unter www.martinilauf-herne.de.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Sonntag, 29. Oktober 2023, um 11 Uhr
| Autor: Marcel Gruteser