Sonderbriefmarke zur Cranger Kirmes

'Brauckmänner' und Heimatkundler

v.l. Matthias Brauckmann, Sabine Brauckmann und Frank Sichau stellen vor dem Drei-Männer-Eck die Sonderbriefmarkenserie mit zehn Wanne-Eickel Motiven vor - mit Fotografien von Sabine Brauckmann und dem Garfiker Matthias Brauckmann gestaltet, nach einer Idee des Vorsitzenden der Gesellschaft für Heimatkunde.
(v.l.) Matthias Brauckmann, Sabine Brauckmann und Frank Sichau im Februar 2021 bei der Vorstellung ihrer Wanner-Sondermarken. Foto: Carola Quickels

Sie haben es wieder getan: Die Gesellschaft für Heimatkunde und das Künstlerehepaar Sabine und Matthias Brauckmann haben nun eine 80 Cent-Sonderbriefmarke zur Cranger Kirmes herausgegeben. Im Februar 2021 kam ihre erste Zusammenarbeit auf den Markt: Zehn Wanne-Eickeler Motive, die die Fotografin Sabine Brauckmann mit ihrer Kamera eingefangen hatte und Gatte Matthias fertigte dazu die Druckstöcke für den Linolschnitt an (halloherne berichtete).

Jetzt also, quasi als Erinnerung an das größte Volksfest in NRW, ein Motiv der Cranger Kirmes, die in diesem Jahr zum zweiten Mal hintereinander der Corona-Pandemie zum Opfer fällt.

Die Cranger Kirmes Sondermarken sind im Handel.
Die Cranger Kirmes Sondermarken sind im Handel. Foto: Brauckmann

Jetzt gibt es passend zum (eigentlichen) Start der Cranger Kirmes den nächsten Fünfer-Block mit Motiven derselbigen: Cranger Tor, Riesenrad und Mond. Genau wie bei den ersten Sondermarken, wurde auch der Crange Block bei der Deutschen Post unter der Rubrik 'Briefmarke individuell' kreiert.

Dieser Block ist für sechs Euro - plus 50 Cent Versandkostenanteil - zu haben. Ab sofort können die Marken bei Frank Sichau per Mail vorbestellt werden: frank.sichau@t-online.de. Dazu müssen die Interessenten ihren Namen und ihre Adressen angeben und auch die Anzahl der gewünschten Blöcke. Gleichzeitig muss das Geld auf das Konto der Gesellschaft für Heimatkunde eingezahlt werden: Herner Sparkasse, IBAN DE64 4325 0030 0000 0666 88.

Auch gerahmt erhältlich

Wie auch schon bei den ersten Motiven, ist auch dieses Motiv auf Büttenpapier und in einem hellen Buchenholzrahmen zu haben. Bei der Firma Pro Büro auf der Hauptstraße gibt es diese schicken Hingucker käuflich zu erwerben.

Wanner Motive noch erhältlich

Die ersten Marken 'Zehn Motive ohne Kitsch' sind nach wie vor erhältlich: Von der Zeche Pluto-Wilhelm bis zum Heimatmuseum Unser-Fritz sind jetzt zum Preis von nunmehr zwölf plus einem Euro ebenfalls per Mail und Vorkasse bei Frank Sichau zu bestellen.

Die Sondermarken stellten sich als echter Renner heraus. Frank Sichau: „Wir freuen uns natürlich, dass die Besteller ein so großes Interesse an den bisherigen Marken gezeigt haben. Insgesamt haben wir bis heute 10.800 Sondermarken gedruckt. Wir hoffen, dass das Interesse an den Kirmesmarken ebenso groß sein wird."

Quelle: