Seelische Gesundheit in den Fokus rücken

34. Herner Gesundheitswoche startet am 11. März 2022

Symbolbilder Einsamkeit und Depression.
Bei der 34. Gesundheitswoche im Jahr 2022 rücken seelische Leiden in den Vordergrund (Symbolbild). Foto: Pixabay

Die Corona-Pandemie hat den Alltag von fast allen Menschen stark verändert. Schul-und Kitaschließungen, Homeoffice, Lockdowns oder auch die Kontaktbeschränkungen haben sich negativ auf die psychische Gesundheit von Menschen ausgewirkt.

Deshalb dreht sich bei der diesjährigen Herner Gesundheitswoche, die vom 28. März bis 3. April 2022 stattfindet, auch alles um das Thema seelische Gesundheit. Mehr als 120 Veranstaltungen von insgesamt 43 Mitwirkenden, zwei Kindertagesstätten und elf Schulen widmen sich unter dem Motto Unser Rezept für Seelische Gesundheit diesem wichtigen Thema.

Bei einer Videopressekonferenz am Dienstag (22.2.2022) stellen Marie Meinhardt, Abteilungsleiterin Gesundheitsförderung/Betriebliches Gesundheitsmanagement, und Nicole Eckert vom Fachbereich Gesundheitsmanagement das diesjährige Programm vor.

'Folgen der Pandemie begleiten uns noch'

„Wir freuen uns, dass wir nach zwei Jahren Pause wieder fast normal durchstarten können. Es wird digitale, aber auch Hybrid-Veranstaltungen geben", sagt Marie Meinhardt, Abteilungsleiterin Gesundheitsförderung/Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Weiter führt sie aus: „Die Folgen der Pandemie begleiten uns alle. So möchten wir eine Möglichkeit bieten, dass sich die Menschen wieder um ihr eigenes Wohlbefinden kümmern können."

Blutspende-Aktion im Kulturzentrum.
Während der Gesundheitswoche gibt es auch den großen Blutspendetag. Foto: Julia Blesgen

Nicole Eckert vom Fachbereich Gesundheitsmanagement ergänzt: „Außerdem ist es auch wichtig zu betonen, dass alles, was mit seelischer Gesundheit zu tun hat, auch Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit hat."

120 Veranstaltungen zum Thema seelische Gesundheit

So gibt es in diesem Jahr 120 Veranstaltungen wie beispielsweise Stressbewältigung für Alleinerziehende am Dienstag, 29. März 2022. Bei dieser Veranstaltung lernen die Teilnehmenden, wie sie ihren Alltagsstress bewältigen können und kurze Ruhemomente für sich schaffen können. Außerdem gibt es unter anderem auch Kurse zum Kreativen Schreiben sowie zu den Themenfeldern Ernährung und Bewegung.

Aber es gibt auch Veranstaltungen, auf die die Verantwortlichen noch einmal besonders hinweisen möchten, wie die Fachtagung 2022 oder auch den Empfang der Herner Selbsthilfen am Montag, 28. März 2022. Hierbei soll den engagierten Hernern für ihren Einsatz auch in Zeiten der Pandemie gedankt werden.

„Außerdem gibt es noch den großen Blutspendetag und verschiedene interne Veranstaltungen an Schulen und Kitas", so Nicole Eckert.

Themenbild
Auch die Sorgen der Kleinen werden ernstgenommen. Foto: Stefan Kuhn

Denn auch die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen rückt durch die Folgen der Pandemie vermehrt in den Fokus. „Wir haben eine hohe Nachfrage und entwickeln unabhängig von der Gesundheitswoche Projektideen zum Thema seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen", sagt Marie Meinhardt.

Veranstaltungen bleiben kostenlos

Die einzelnen Veranstaltungen seien wie immer kostenlos, jedoch müssen sich in diesem Jahr Interessierte direkt bei den Veranstaltungen anmelden. Hier geht es zum Programmheft. Die Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Heft zu Veranstaltung erscheint erst am Montag, 7. März 2022, und liegt dann im Stadtgebiet aus. „Es wird keine Fristen für die Anmeldungen geben, aber wenn jemanden eine Veranstaltung sehr interessiert, sollte er oder sie sich frühzeitig um eine Anmeldung kümmern", so Marie Meinhardt abschließend.

Autor: