Polizei übergibt Kennzeichen an Fundbüros

Erneut bei Überflutungen von Autos abgelöst

Die Polizeiwache der Polizeiinspektion Herne an der Bebelstraße in Herne (NW), am Donnerstag (29.04.2021).
Die Polizei hat mehrere Kennzeichen den städtischen Fundbüros übergeben (Symbolbild). Foto: Stefan Kuhn

Erneut haben sich nach dem schweren Unwetter in der Nacht auf Donnerstag (15.7.2021) viele Kennzeichen von den Autos gelöst. Dies war bereits eine Woche zuvor am Donnerstagabend (8.7.2021) der Fall gewesen (halloherne berichtete).

Zahlreiche Autofahrer vermissen ihre Nummernschilder, die sich infolge überfluteter Straßen gelöst haben, schreibt die Polizei. Die Polizei in Bochum, Herne und Witten hat mehrere verloren gegangene Schilder eingesammelt. Diese werden zeitnah den städtischen Fundbüros übergeben, teilten die Beamten mit.

Wer sein Kennzeichen verloren hat, kann sich spätestens am Montag, 19. Juli 2021, an das Fundbüro seiner Stadt wenden.

Die Fundbüros

Fundbüro Herne: Telefon: 02323 162-357. Informationen über https://www.herne.de/Rathaus/Buergerservice/Dienstleistungen/Dienstleistungen-Detailansicht_13665.html

Fundbüro Bochum: Telefon: 0234 910-3675. Online-Suche über https://www.e-fund.eu/auskunft.php?stpid=05911000. Informationen über https://www.bochum.de/Ordnungs--und-Veterinaeramt/Dienstleistungen-und-Infos/Fundbuero

Fundbüro Witten: Telefon: 02302 581-1234. Kontakt und Informationen über https://www.witten.de/rathaus-service/buergerservice/dienstleistungen-a-z/dienstleistung/show/fundbuero/

Quelle: