Pfarrer i.R. Geistlicher Rat Bernd Stelte

Nachruf

Engelskulptur.
Engelskulptur. Foto: Wolfgang Quickels

Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Bernd Stelte ist am Sonntag (31. 3.2019) im Alter von 81 Jahren verstorben. Am Samstag (6.4.2019) hatte sich eine große Trauergemeinde in der St.-Marien-Kirche in Eickel versammelt, um dankbar Bernd Stelte zu gedenken. Familienangehörige des Verstorbenen, Freunde und Weggefährten beteten und sangen in einer österlich geprägten Messfeier. In dem Beileidschreiben des Erzbischofs Hans-Josef Becker, Paderborn, das Domkapitular Meinolf Mika vortrug, und in der Predigt von Pastor Zimmert, Bergkamen, wurde viele Erinnerungen an den vom II.Vatikanischen Konzil geprägten Priester und Menschen Bernd Stelte wachgerufen.

Pfarrer Bernd Stelte stammte aus Paderborn und wurde am 14. März 1970 durch Erzbischof Lorenz Jaeger im Hohen Dom zum Priester geweiht. Als Vikar wurde er in Dortmund-Brackel und in Lemgo eingesetzt. 1975 übernahm der gelernte Industriekaufmann auch die Aufgabe des Dekanatsjugend-Seelsorgers für das Dekanat Lippe, bevor Erzbischof Degenhardt ihn im Sommer 1981 zum Pfarrer der St.-Marien-Gemeinde Eickel ernannte. Hier konnte Pfarrer Stelte 26 Jahre lang segensreich wirkten - zuletzt auch als Pfarrverweser der Pfarrei St. Franziskus in Holsterhausen. An verschiedenen Schulen war Pfarrer Stelte zudem als Schulseelsorger tätig gewesen. 2003 übernahm er die Leitung des neu errichteten Pastoralverbunds Eickel-Holsterhausen.

Pfarrer Bernd Stelte war den Menschen und den vielfältigen Aufgaben, die ihm anvertraut waren, stets verantwortungsvoll, sachkundig und tief im Glauben verwurzelt zugewandt. Den Gemeinden und Gremien wird sein freundliches Wesen und seine engagierte und überzeugende Seelsorge in Erinnerung bleiben. In Anerkennung seiner Verdienste hat der Erzbischof Pfarrer Stelte zu Weihnachten 2007 den Ehrentitel „Geistlicher Rat ad honores" verliehen. Im Anschluss an die Messfeier wurde Pfarrer Stelte auf der Priestergruft des Friedhofes St. Marien beigesetzt.

Quelle: