Oberbürgermeister dankt Arbeitnehmern

Dr. Frank Dudda mit lobenden Worten für Gewerkschaften

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (vorne) dankte den Herner Arbeitnehmern bei einer Ersatzveranstaltung für den Arbeitnehmerempfang.
Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (vorne) dankte den Herner Arbeitnehmern bei einer Ersatzveranstaltung für den Arbeitnehmerempfang. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Gerne hätten sich die Gewerkschaften wieder auf den Weg in die Flottmann-Hallen gemacht. Dort, wo normalerweise der traditionelle Arbeitnehmerempfang stattfindet. Aus bekannten Gründen ist das aktuell leider nicht möglich. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda ließ es sich dennoch nicht nehmen, den Gewerkschaften und stellvertretend einigen Arbeitnehmern in dieser schwierigen Zeit für ihren Einsatz und ihr Engagement zu danken, teilte die Stadt am Montag (10.5.2021) mit.

„Gerade in der Pandemie ist es eine große Kraftanstrengung und Herausforderung vor Ort anzupacken. Für diese Bereitschaft danke ich Ihnen, Sie halten den Laden am Laufen“, sagte das Stadtoberhaupt gegenüber den Geehrten. Als Gewerkschaftsvertreter freuten sich auch Eric Lobach (DGB), Kirsten Weber (ver.di), Jörg Thannheuser (IG Metall) und Peter Holtgreve (IGBCE) über die Einladung zu einem alternativen Arbeitnehmerempfang im Herner Rathaus.

Auf Initiative des DGB wurden dort Frauen und Männer geehrt, die stellvertretend für viele Menschen und Berufsgruppen in Herne stehen, die auch während der Pandemie unverzichtbare Arbeit leisten. „Nicht alle Menschen können im Homeoffice arbeiten. Es gibt weiterhin zahlreiche Kollegen, die unter erschwerten Bedingungen und mit dem Risiko einer Ansteckung ihrer Arbeit vor Ort nachgehen. Das ist nicht selbstverständlich.“ So stand es auf den Urkunden, die im Rathaus übergeben wurden.

„Ich danke dem Oberbürgermeister dafür, in dieser besonderen und schwierigen Zeit, den einzelnen Menschen nicht aus den Augen zu verlieren“, sagte DGB-Stadtverbandsvorsitzender Eric Lobach und dankte ebenfalls den vielen Arbeitnehmern in Herne für ihren Einsatz während der Pandemie.

Es sind Menschen wie Carsten Bach, der seit fast 30 Jahren im Polizeidienst tätig ist und dessen Arbeit in Zeiten von Corona nicht einfacher wurde. „Die Polizei ist für uns ein ganz wichtiger und verlässlicher Partner. Dafür danke ich Ihnen“, erklärte Dr. Dudda.

Lob für die Entsorgung Herne

Lob gab es auch für die Entsorgung Herne. Der Oberbürgermeister erinnerte an die zahlreichen privaten Aufräumarbeiten, die auf dem Wertstoffhof für viel Arbeit sorgten. Stellvertretend für ihre Kollegen nahm Sarah Schimanski die Anerkennung mit an die Südstraße. Gülbahar Bagbasi kennt sich im Herner Rathaus bestens aus. Sie und die weiteren Reinigungskräfte des Gebäudemanagements sind in Zeiten der Pandemie besonders gefordert.

Das gilt ohne Zweifel auch für die Belegschaft der HCR. „Die HCR stand nicht einen Tag still“, betonte Dr. Dudda. Auch für Busfahrer Mario Schulz gab es somit für seinen Einsatz als Anerkennung ein kleines Präsent. Geehrt wurden auch Mitarbeitende der Unternehmen INEOS Solvents und Schwing. Der Oberbürgermeister: „Sie sorgen für Sicherheit und Sauberkeit. Sie transportieren und bewegen Menschen. Sie produzieren die Stoffe, die die Gesellschaft braucht. Ein herzliches Dankeschön dafür.“

Quelle: