Live aus dem St. Anna-Hospital Kreißsaal

Geburtshilfe informiert erstmals auf Instagram

Screenshot vom Instagram Account der St. Elisabeth Gruppe.
Screenshot vom Instagram Account der St. Elisabeth Gruppe. Foto: Screenshot

Werdende Eltern auch weiter optimal auf die Geburt vorbereiten – das ist am Mittwoch, den 4. November 2020, um 18 Uhr das Ziel von Chefarzt Valentin Menke und seinem Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne. Dafür geht die Klinik neue Wege und streamt den „Informationsabend für werdende Mütter und Väter“ live über den Instagram-Account @st.elisabethgruppe. Fragen von werdenden Eltern sind ausdrücklich erwünscht.

„Welche Gebärpositionen werden angeboten?“ und „Wann muss ich mich mit Wehen auf den Weg ins Krankenhaus machen?“: Solche Fragen sind Chefarzt Valentin Menke seit Jahren durch Informationsabende bekannt. Dieser musste jedoch bisher aufgrund der aktuellen Corona-Situation ausfallen. Dabei kamen in den vergangenen Monaten jedoch viele weitere Fragen hinzu, die sich rund um das Thema Corona für Schwangere ergeben haben. „Aktuell sind häufige Fragen, ob der Partner bei der Geburt dabei sein darf oder ob unsere beliebten Familienzimmer auch weiterhin zur Verfügung stehen“, weiß Menke.

Um all diese Fragen zu beantworten und Schwangeren bereits einen Blick in den Kreißsaal zu ermöglichen, geht das Team der Geburtshilfe live. Gemeinsam wollen sie ihren Zuschauern alle wichtigen Informationen über Schwangerschaft und Geburt geben und auch auf die Regelungen in Zeiten von Corona eingehen. „So möchten wir uns als Geburtshilfe den werdenden Eltern vorstellen“, so der Chefarzt.

Vorab Fragen schicken

Während des Livestreams besteht für Zuschauer die Möglichkeit, über die Kommentarfunktion Fragen zu stellen. Außerdem wird eine zusätzliche Option angeboten: Alle Interessierten, die ihre Fragen schon vorher stellen möchten, können dies vorab über Instagram machen. Das geht ganz einfach als direkte Nachricht an den Instagram Account der St. Elisabeth Gruppe (@st.elisabethgruppe). Die Fragen werden dann gesammelt und im Livestream den Experten gestellt.

Die Antworten auf die beiden häufigsten Fragen kann Valentin Menke übrigens schon geben: „Eine Begleitperson, das kann der Partner oder eine andere vertraute Person sein, darf die Schwangere bei der Geburt begleiten. Das gilt sowohl für den Kreißsaal, als auch im Falle eines Kaiserschnitts. Und auch Familienzimmer werden weiterhin angeboten.“ Für alle weiteren Fragen steht er mit seinem Team im Livestream bereit.

Der Informationsabend kann von zuhause aus als Livestream auf dem Instagram Account @st.elisabethgruppe verfolgt werden. Interessierte gehen am Mittwoch, 4. November 2020 um 18 Uhr auf das Profil, dort können sie sich über ein Tippen auf das bunt umrandete Profilbild in das Livevideo einschalten. Der Livestream kann über das Smartphone oder Tablet verfolgt werden. Ein eigener Instagram Account ist notwendig.

Quelle: