Kunst draußen und vor Ort: Gelsenkirchen

Strukturwandel im Zeichen der Kunst

Die vhs Herne bietet am Samstag, 21. Mai 2022, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr, eine weitere Exkursion an: "Kunst draußen und vor Ort: Gelsenkirchen – Strukturwandel im Zeichen der Kunst". Treffpunkt: Wissenschaftspark Gelsenkirchen (Haupteingang), Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen.

Das Ruhrgebiet gilt als „Europameister“ des Strukturwandels. Besonders sichtbar wird dieser im Gelsenkirchener Süden. Die Exkursion mit vhs-Kursleiter Dr. Stefan Roggenbuck startet auf dem Gelände eines Ex-Gussstahlwerke, wo heute der preisgekrönte, 300 m lange Bau des Wissenschaftsparks Gelsenkirchen besteht. Besucht wird auch die Siedlung Flöz Dickebank, für die der Architekt Josef Franke die expressionistische Heilig-Kreuz-Kirche schuf. Die Gelsenkirchener Galeriemeile ist eine weitere Station. Abschließend gewährt das Gelände der früheren Zeche Rheinelbe wunderschöne Ausblicke auf das Ruhrgebiet.

Anmeldung

Hier geht es zur Online-Anmeldung und hier zur telefonischen: 02323 / 16-2920 der Veranstaltung mit der Nr. 22A6313. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro.

Mai
21
Samstag
Samstag, 21. Mai 2022, von 11 bis 14 Uhr
Autor: