Herner Schulen wieder im Distanzunterricht

Stadt reagiert auf hohe Corona-Infektionszahlen

Leerer Klassenraum.
Die Klassenräume in Herner Schulen bleiben, anders als geplant, ab Montag, 19. April 2021, weiter größtenteils leer (Symbolbild). Foto: Pixabay

Im Einvernehmen mit dem Land NRW gehen die Schulen in Herne ab Montag, 19. April 2021, wieder in den Distanzunterricht, kündigte die Stadt in einer Mitteilung von Sonntag (18.4.2021) an. Da in Herne die 7-Tages- Inzidenz am Wochenende an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 lag (halloherne berichtete), hat die Stadt Herne, um Ansteckungsrisiken zu minimieren, diese Entscheidung in Abstimmung mit dem Land getroffen.

Damit hat sich die Ausgangslage im Vergleich zum Freitag über das Wochenende wesentlich verändert, so dass nun diese Entscheidung getroffen wurde. Zuvor hatte das Land NRW für die Schulen ab Montag wieder Wechselunterricht angekündigt (halloherne berichtete).

Die Schulen sind über diese weitere Maßnahme zur Eindämmung der Corona- Pandemie bereits von der Stadt Herne informiert worden. Sie werden wie gewohnt eine Notbetreuung anbieten. Das bedeutet, dass Kinder, für die von den Erziehungsberechtigten keine alternative Betreuung organisiert werden kann, in den Schulen betreut werden. Für die Abschlussklassen findet der Unterricht - wie zuletzt auch - weiter im Präsenzunterricht statt.

Mit den weiteren Entwicklungen wird sich der Krisenstab der Stadt Herne in seiner Sitzung am morgigen Montag, 19. April 2021, befassen.

Quelle: