Fünf Abgänge beim Herner EV

HEV-Erfurt
Max Pietschmann (li.) spielt nächste Saison nicht mehr am Gysenberg. Foto: finelight Photography

Trotz der Corona-Krise und dem fast kompletten Stillstand des öffentlichen Lebens treibt der Herner EV die Kader-Planungen für die kommende Saison weiter voran. Nach der Vertragsverlängerung von Patrick Asselin, dem Top-Torjäger der abgelaufenen Oberliga Nord-Saison, verkündete der HEV am Mittwoch (18.3.2020) auch die ersten Abgänge.

Julius Bauermeister, Lukas Schaffrath, Max Pietschmann, Artjom Alexandrov und auch Anthony Calabrese verlassen den Gysenberg. „Wir bedanken uns bei allen fünf Akteuren für ihren tollen Einsatz in unserem Trikot. Alle haben ihren Beitrag für eine tolle Saison geliefert, die leider viel zu früh beendet ist. Alle fünf sind tolle Sportler mit einem richtig guten Charakter. Wir sind froh, sie dabei gehabt zu haben und wünschen allen viel Erfolg für die Zukunft“, bedanken sich Geschäftsführer Jürgen Schubert und Coach Danny Albrecht für den Einsatz in Grün-Weiß-Rot.

Zwei Spieler wollte Jürgen Schubert aber noch besonders würdigen: „Lukas Schaffrath und Julius Bauermeister sind uns in den letzten Jahren total ans Herz gewachsen. Das sind ganz tolle Menschen, mit denen die gemeinsame Arbeit großen Spaß gemacht hat. Beide sind richtig gute Jungs und unfassbar zuverlässig“.

Anthony Calabrese.
Unter anderem Anthony Calabrese, hier im Bild, verlässt den Herner EV. Foto: HEV

Weitere Kader-Informationen möchte der Verein im Laufe der nächsten Zeit bekannt geben. Aktuell arbeitet der Herner EV sehr hart daran, dass durch den Ausfall zahlreicher Veranstaltungen (unter anderem mindestens zwei Playoff-Heimspiele inklusive aller Catering- und Fanshop-Einnahmen sowie dem Ausfall der Laufzeiten) entstandene, Finanzloch zu schließen.

Quelle: