Freibadsaison im Südpool eröffnet

Einige Besucher trotzen dem nicht optimalen Wetter

Start in die Freibadsaison 2022 im Südpool am Freitag (13.5.2022). Yusuf (li.), Aaron (2.v.li.) und Rami (re.) hatten Spaß.
Haben viel Spaß im (relativ) kühlen Nass: Yusuf (li.), Aaron (2.v.li.) und Rami (re.). Foto: Marcel Gruteser

Am Freitag (13.5.2022) ging es pünktlich um 13 Uhr los: Der Außenbereich des Südpool erwachte aus seinem Winterschlaf und öffnete wieder seine Türen für die Freibadsaison 2022 (halloherne berichtete). Zum Start waren neben einigen Badegästen auch Vertreter aus der Politik vor Ort, genauso wie Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. Der Chef der Herner Bädergesellschaft, Lothar Przybyl, begrüßte die ersten Gäste bei freiem Eintritt.

„Auch wenn wir nicht ideales Freibadwetter haben, freuen wir uns, dass wir wieder starten können. Wir hoffen dabei auf besseres Wetter als 2021, der vergangene Sommer war ein Reinfall“, macht der Geschäftsführer gegenüber halloherne deutlich. Zum Start waren unter anderem eine Hüpfburg, ein Bademoden-Shop und ein Glücksrad aufgebaut. Dazu gab es Infos zu neuen Aquafitness-Kursen. Die Frühschwimmer hätten bereits am Morgen die ersten Bahnen im Freien gezogen.

Start in die Freibadsaison 2022 im Südpool am Freitag (13.5.2022).
Bewegung bitte: Aquafitness-Kurse starten nun. Foto: Lothar Przybyl

„Wir haben nun keine Personenobergrenze und generell keine Zutrittsbeschränkungen mehr“, freut sich der Chef über die Lockerungen der Corona-Regeln. Mit leichten Bauchschmerzen erinnert er sich noch an den Sommer 2021 zurück, in dem zum Start damals strikte Personenobergrenzen galten und das Schwimmen nur in einer Richtung in Kreisform möglich war, um unnötige Kontakte zu verhindern. „Das hat viele Besucher damals irritiert, dass man sich in einem Freibad nicht frei bewegen durfte“, blickt Przybyl zurück. „Es tut gut, dass es nun wieder normal läuft.“

'Freue mich über Normalität'

Das sieht auch Laura Dittmer so. Sie ist als Meisterin für Bäderbetriebe mittlerweile in der Verwaltung tätig und organisiert den Betriebsablauf sowie die Dienstpläne - ab und zu hilft sie auch am Beckenrand aus, wenn Not am Mann (oder der Frau) ist. „Endlich gibt es wieder Vollauslastung. Ich freue mich wie meine Kollegen über die Normalität und dass hier das Leben zurückkehrt.“ Personalprobleme gebe es derzeit nicht, das habe auch damit zu tun, dass der Südpool selbst Personal ausbilde und dieses auch nach der Prüfung übernehme, so Przybyl. Drei Azubis gibt es aktuell.

Start in die Freibadsaison 2022 im Südpool am Freitag (13.5.2022). Im Bild (v.li.) Bäderchef Lothar Przybyl, die Mitarbeiter Halil Meta sowie Anna Funk und die Meisterin für Bäderbetriebe, Laura Dittmer.
Freuen sich auf die Besucher: (v.li.) Bäderchef Lothar Przybyl, die Mitarbeiter Halil Meta sowie Anna Funk und die Meisterin für Bäderbetriebe, Laura Dittmer. Foto: Marcel Gruteser

Die schauen mit darauf, dass es den Badegästen gut geht und nichts passiert. Alessanero und Rami, beide 13 Jahre alt, nutzen den freien Eintritt und sind zwei der ersten Badegäste am Freitag (13.5.2022) und stürzen sich direkt ins Wasser. „Wir hatten das schon länger geplant, uns macht auch das relativ kalte Wasser nichts aus, wir haben uns schon daran gewöhnt“, sagt Alessanero, als er im Becken schwimmt. „Das ist schon warm genug.“ Sein Kumpel Rami fügt hinzu: „Wir kommen auch bald wieder.“

Kennenlernen vor 53 Jahren

Einen ganz besonderen Tag zum Wiederkommen haben sich auch Ursula und Klaus Reinert aus Herne ausgesucht. Auf den Tag genau vor 53 Jahren haben sich beide kennengelernt. „Damals kostete der Freibadeintritt noch 50 Pfennig“, erinnern sich beide im halloherne-Gespräch. „Das ist für uns also eine Reise in eine alte Zeit und eine schöne Abwechslung, so den Kennenlerntag anzugehen.“

Sie haben zwar Schwimmsachen dabei, ihnen ist das Wasser aber noch etwas zu frisch. Wenn es etwas wärmer wird, wollen beide nochmal zum Südpool kommen. „Allerdings ist der Eintritt nicht gerade günstig - wir sprechen da nicht für uns, aber für viele Familien, die sich das kaum noch leisten können“, moniert Klaus Reinert.

Start in die Freibadsaison 2022 im Südpool am Freitag (13.5.2022).
Auch eine Hüpfburg wurde aufgebaut. Foto: Marcel Gruteser

Die Tageskarte für Erwachsene ab 16 Jahren kostet fünf Euro, Kinder und Jugendliche zwischen vier und 15 Jahren zahlen drei Euro. Für eine Familienkarte (ein oder zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern) müssen zwölf Euro bezahlt werden. Tickets gibt es sowohl online als E-Ticket, als auch wie gewohnt an der Kasse.

Das Hundeschwimmen steht schon fest

Ob es wieder verschiedene Veranstaltungen im Südpool geben wird, steht noch nicht fest. Nur ein Termin ist klar: Das beliebte Hundeschwimmen im Herbst (halloherne berichtete), wenn nur noch die Fellnasen ins Wasser dürfen, bevor es für den Winter abgelassen wird. Die Aquafitness-Kurse kann man bequem über die Internetseite www.o-fit.de buchen. Diese finden von Montag bis Donnerstag frühestens ab 17 Uhr, spätestens ab 19 Uhr statt und beginnen ab Montag, 6. Juni 2022.

„Mein persönlicher Appell an die Besucher lautet: Lassen Sie das Auto aufgrund der beschränkten Parkmöglichkeiten zu Hause und kommen Sie mit dem Fahrrad oder ÖPNV. Dann kann man hier auch schön seine Freizeit genießen“, sagt Lothar Przybyl abschließend.

Start in die Freibadsaison 2022 im Südpool am Freitag (13.5.2022).
Vertreter aus der Politik und der Stadt wie OB Dr. Frank Dudda (2.v.r.) waren am Freitag zur Eröffnung dabei. Foto: Lothar Przybyl
Autor: