„Flambierte Frau“ im Literaturhaus

Alte Druckerei.
Alte Druckerei. Foto: Carola Quickels

Das Porträt der flambierten Frau Barbara Auer ziert den Titel des neuen Programmheftes des Literaturhauses Herne-Ruhr für September und Oktober 2019. Die beliebte Schauspielerin liest zusammen mit dem Autor und Literaturwissenschaftler Christian Maintz am Freitag, 27. September 2019, komische Geschichten und Gedichte über Liebe und Kulinarik: „Vom Knödel wollen wir singen“ ist der wie stets um 19 Uhr beginnende Abend mit köstlichen Texten unter anderem von Joachim Ringelnatz, Mascha Kaleko und Kurt Tucholsky überschrieben.

Jochen Welt in O’Neills „Hughie“ am Schauspielhaus Bochum (Archiv).
Wolfgang Welt in O’Neills „Hughie“ am Schauspielhaus Bochum (Archiv). Foto: Pitt Herrmann

Zum Auftakt erinnert der Bochumer Autor Frank Goosen unter dem programmatischen Titel Ich schrieb mich verrückt am Dienstag, 3. September 2019, an einen anderen, leider viel zu früh verstorbenen Bochumer Kollegen: Wolfgang Welt (1952 – 2016). Der Pop-Journalist, Schauspieler („Hughie“) und Romancier vor allem radikal autobiographischer Sujets erlangte als schreibender Nachtportier des Schauspielhauses Bochum geradezu Kultstatus und wird gerade auch mit einer Ausstellung gewürdigt (halloherne berichtete).

Die Sommerpause ist beendet

Tochter und Vater: Marie und Jean-Claude Seferian.
Tochter und Vater: Marie und Jean-Claude Seferian. Foto: Peter Lessmann

Marie und Jean-Claude Seferian stellen in ihrer melancholischen Zeitreise Un homme et une femme am Mittwoch, 4. September 2019, große französische Komponisten wie Charles Aznavour und Michel Legrand mit ihrer eleganten Filmmusik vor – begleitet von der Pianistin Christiane Rieger-Seferian. Zwei Dutzend Neuerscheinungen auf dem heimischen Buchmarkt stellen die Bloggerin Karla Paul und der Kritiker Günter Keil am Freitag, 6. September, in ihrer Die Seitenspringer betitelten Literaturshow vor.

Klima 2.0: Der Meeresbiologe Dr. Udo Engelhardt berichtet am Dienstag, 10. September 2019, über den Zustand des globalen Klimas und die fundamentalen Zusammenhänge zwischen Hitzesommern, Starkregen, schmelzendem Eis an Polen und Gletschern sowie im sibirischen Permafrostgebiet, dem Anstieg des Meeresspiegels und dem weltweiten Absterben der Korallenriffe. Marc Engelhardt, UN-Korrespondent mit Sitz in Genf, ist Mitglied des größten Netzwerkes freier deutschsprachiger Auslandskorrespondenten. Am Dienstag, 17. September 2019, spricht er über eine, so der Untertitel, Weltreise entlang Mauern, Zäunen und Abgründen, die unter dem Titel Aus-Geschlossen unter seiner Herausgeberschaft erschienen ist.

Bei Konstantin Wecker unter Vertrag: Lucy van Kuhl.
Bei Konstantin Wecker unter Vertrag: Lucy van Kuhl. Foto: Paul Zimmer

Die Germanistin und Pianistin Lucy van Kuhl kombiniert in ihrem Programm Dazwischen am Donnerstag, 19. September 2019, auf charmante Weise Klavier-Kabarett mit Chansons. Noch besser leben ohne Plastik bringt die Journalistin und Autorin Nadine Schubert einem interessierten Publikum am Dienstag, 24. September 2019, näher. Die kleine Meerjungfrau beschließt das Monatsprogramm am Sonntag, 29. September, nicht wie gewöhnlich um 19 Uhr, sondern bereits um familienfreundliche 16 Uhr. Die Sprechkünstlerin Marit Beyer wird bei ihrer fantasievollen Darbietung des Märchens von Hans-Christian Andersen von der renommierten Pianistin Olivia Trummer begleitet.

Karten gibt es in der Buchhandlung im Literaturhaus, Behrensstraße, unter literaturhaus-herne-ruhr.de oder unter Tel 02323 – 14 767 14.

Autor: