Fidele Horst zum 100sten: Die spanische Fliege

Ein ganzes Jahrhundert Theater Fidele Horst

100 Jahre Fidele Horst: Annette Holz und Dietmar Kraschewski.
100 Jahre Fidele Horst: Annette Holz und Dietmar Kraschewski. Foto: Helmut Holz

Dieses Jubiläum steht im Jahr 2019 über allen Aktivitäten des weit über Wanne-Eickel und Herne hinaus bekannten Amateurtheaters, das seit Jahren im Frühjahr im Mondpalast die Zuschauer mit Komödien und Lustspielen begeistert. Im Vorjahr waren die Schauspieler und Spielleiter Olaf Weichert mit der Komödie Der Neurosen-Kavalier (halloherne berichtete) nach allen sieben Aufführungen mit stehenden Ovationen bedacht worden. „An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen“, sagt Weichert. Und das 100-Jährige war auch der Grund dafür, dass der Verein sich für das Jubiläumsjahr ein Stück aus der Zeit seiner Gründung ausgesucht hat. Die spanische Fliege von Franz Arnold und Ernst Bach, 1912 uraufgeführt, eroberte die Lustspielbühnen der Welt und machte das Autorengespann weltberühmt.

100 Jahre Fidele Horst: Dietmar Kraschewski und Sebastian Krug.
100 Jahre Fidele Horst: Dietmar Kraschewski und Sebastian Krug. Foto: Helmut Holz

Zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht Ludwig Klinke, ein erfolgreicher Senffabrikant. Seine Frau Emma ist Vorsitzende des Sittlichkeitsvereins. Das Ansehen der Familie wird bedroht, als herauskommt, dass Paula, die Tochter des Hauses, sich heimlich mit dem erfolgreichen Rechtsanwalt Dr. Gerlach trifft und ihn sogar heiraten will. Emma lässt sofort Erkundigungen über den künftigen Schwiegersohn einziehen.

Damit beginnt das Dilemma. Sechs Affären soll Gerlach in den letzten acht Jahren gehabt haben, damit scheidet er als Heiratskandidat für Paula natürlich aus. Während Emma das moralische Renommee der Familie im Auge hat, ist Gerlach für ihren Mann aus anderen Gründen als künftiges Familienmitglied nicht tragbar. Paulas Geliebter vertritt Klinkes Kontrahenten in einem Prozess und außerdem ist er im Besitz von Unterlagen über einen angeblichen Fehltritt des Hausherren. Der liegt zwar schon 25 Jahre zurück, aber Klinke hat über einen Vertrauten regelmäßig Geld an eine spanische Tänzerin gezahlt. Dieses Wissen nutzt Gerlach, um die Heirat mit Paula durchzusetzen. Aber die Sache wird noch komplizierter, denn auch drei andere Herren der honorigen Gesellschaft hatten damals Gefallen an Señorita Rosita gefunden und gezahlt, nachdem sie ein Baby-Bild mit der Aufschrift „Freu Dich Papa, nun bin ich da!“ erhalten hatten.

100 Jahre Fidele Horst: Christian Weymayr und Annette Holz.
100 Jahre Fidele Horst: Christian Weymayr und Annette Holz. Foto: Helmut Holz

Um den ungeliebten Heiratskandidaten für Paula auszuschalten, hat Emma sich mit einer Freundin aus dem Sittlichkeitsverein eine Lösung ausgedacht. Und so bricht ein junger, schüchterner und etwas vertrottelt scheinender Jüngling als gewünschter Schwiegersohn in die moralin-saure Idylle der kleinstädtischen Gesellschaft ein. Die empörte Paula aber will das Muttersöhnchen aus Leipzig nicht einmal kennenlernen und sucht Hilfe bei ihrer Cousine Wally. So übernimmt diese beim Erscheinen des Heiratskandidaten die Rolle der Tochter des Hauses und findet Gefallen am sächselnden Assyriologen. Dessen Erscheinen aber löst bei den vier potenziellen „Vätern“ einen furchtbaren Verdacht aus: Ist dieser junge Mann etwa ihr Sohn? Diese Frage lässt den verunsicherten Herren keine Ruhe. Missverständnisse und Verwechslungen, vom gewieften Rechtsanwalt bewusst voran getrieben, häufen sich und sorgen für turbulente und packende Höhepunkte des an Gags reichen Stückes.

April
19
Freitag
Freitag, 19. April 2019, um 19 Uhr Mondpalast von Wanne-Eickel , Wilhelmstraße 26 , 44649 Herne Die Premiere ist am Freitag, 26. April 2019, um 19 Uhr, im Mondpalast von Wanne-Eickel, weitere Aufführungen sind am Samstag und Sonntag, 27., 19 Uhr, und ,28 April 2019, 17 Uhr, am Mittwoch, Freitag und Samstag1., 3. und 4., jeweils 19 Uhr, und am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr. Die Aufführung mit der Gebärdensprach-Dolmetscherin ist am Freitag, 3. Mai. Karten zum Preis von 15 Euro (Mittwoch, 13 Euro) sind über die Homepage des Vereins, www.theater-fidele-horst.de oder Tel 02325/3776315 zu bestellen. Vorverkaufsstellen: Schuhmacher Angelos Dimou, Bielefelder Straße 131, Tel 02325/467449; Reisebüro Wiecorek, Edmund-Weber-Straße 193-195, Tel 02325/62420) oder Mont-Cenis-Straße 267, Tel 02323/9888896; Lederwaren und Geschenke Baranski, Hauptstraße 9, Tel 02325/49589; Weinhaus Wanne, Hauptstraße 247, Tel 02325/3725757; Optik Meier, Neustraße 4, Tel 02323/50463.
Quelle: