Ferienprogramm in Corona-Zeiten

Sunsrise-Kids

Ferienprogramm in Corona-Zeiten - Sunsrise-Kids.
Ferienprogramm in Corona-Zeiten - Sunsrise-Kids. Foto: Sunrise Ruhr

In einer Zeit, in der die Anzahl der täglichen Corona-Neuinfektionen mehr und mehr ansteigt, ist es wichtig, sämtliche Abstands- und Hygieneregeln zu befolgen und diese zu 100 Prozent einzuhalten. Dies geschieht auch beim diesjährigen Herbstferienprogramm der Sunrise-Kids, dass trotz der hohen Fallzahlen in Herne, am Montag, 12.10.2020 gestartet ist.

„Wir haben unser Hygienekonzept aus den vergangenen Sommerferien noch einmal erweitert, und befolgen dieses in allen Bereichen“, so Michael Pfister, Vorstandsvorsitzender von Sunrise-Ruhr.

Ferienprogramm in Corona-Zeiten - Sunsrise-Kids.
Ferienprogramm in Corona-Zeiten - Sunsrise-Kids. Foto: Sunrise Ruhr

Wichtige Kernpunkte des Konzeptes sind beispielsweise die erneute Reduzierung der angemeldeten Kids, von ursprünglich 35 auf nun 20. Gleichzeitig werden die Kinder und Betreuer in einzelne Bezugsgruppen unterteilt, damit die Anzahl der Kontakte untereinander, so gering wie möglich bleibt. „Die Kinder waren in Zeiten des Corona-Lockdowns die Leidtragenden, daher haben wir alles versucht, um das Herbstferienprogramm nicht absagen zu müssen. Selbstverständlich hat aber die Gesundheit und Sicherheit der Kinder oberste Priorität“, so Pfister weiter.

Den traditionellen Kindertag Happy Day gibt es dieses Mal leider nicht, da fast alle Aktivitäten nach draußen verlegt wurden.

So fand am Mittwoch (14.10.2020) als Ersatz für die im April ausgefallene Ostereiersuche, nun eine Suche von Weihnachtssüßigkeiten im Stadtpark Bochum statt.

Das Ferienprogramm soll auch in der kommenden Woche wie geplant weiter gehen, man sei aber vorbereitet, spontan zu reagieren, falls die Zahlen noch weiter ansteigen, teilte der Verein mit.

Quelle: