#EXT­RE­ME, die Ext­re­mis­mus-Fal­le

Theater Traumbaum

#Extreme - die Extremismus-Falle.
#Extreme - die Extremismus-Falle. Theater gegen Rassismus und Gewalt - für Toleranz und Akzeptanz. Foto: Theater Traumbaum

Bochum. Das Theater Traumbaum im Kultur Magazin wagt am Sonntag, 12. September 2021, ein neues Experiment. Die klassisch traditionelle Sonntagnachmittags-Vorstellung wendet sich ja an Familien mit Kindern im Kindergarten- oder Grundschulalter. Aber was ist eigentlich mit den Familien mit älteren Kindern? Bleibt da nur der sonntägliche Spaziergang, oder unternimmt man da nichts mehr gemeinsam? Hier klafft eine große Lücke im Kulturangebot. Deshalb steht diesen Sonntag beim Theater Traumbaum ein Stück auf dem Spielplan, das sich explizit an Jugendliche ab 13 Jahren aufwärts wendet. Entweder als Angebot, um es mit der Familie zu besuchen, damit es mal ein neues gemeinsames Thema für den Küchentisch gibt, außer immer nur Schule.

#Extreme - die Extremismus-Falle.
#Extreme - die Extremismus-Falle. Theater gegen Rassismus und Gewalt - für Toleranz und Akzeptanz. Foto: Theater Traumbaum

Aber natürlich auch für Jugendliche und geistig Junggeblieben, die sich ohne Familie ins Theater wagen. Gezeigt wird: #EXT­RE­ME, die Ext­re­mis­mus-Fal­le. Worum es im dem Stück geht? Stolz, Kick, ein pralles Le­ben, in dem etwas passiert, das wün­schen sich alle - Jugendliche ganz besonders, denn das Leben ist noch offen. Nicht unterzugehen, zu handeln, sich einzumischen, Farbe bekennen, Haltung zeigen, all das kann sich im grünen Bereich bewegen. Es gibt aber Strömungen und Bewegungen, die genau diese Lebensphase für sich und ihre Ziele ausnutzen.

Manipulativ und menschenverachtend wird an Unmut, Missstände und Orientierungslosigkeit angedockt, um Jugendliche radikal extremistisch zu instrumentalisieren. Radikaler Extremismus, seine Gründe, Mechanismen nicht als Podiumsdiskussion, sondern als spannendes Theaterstück.

Im Anschluss an das Stück, das für Menschen ab 13 Jahren geeignet ist, gibt es die Möglichkeit über Extremismus, seine Mechanismen, Gefahren und Alternativen, aber auch eigene Perspektiven zu reden.

September
12
Sonntag
Sonntag, 12. September 2021, um 15 Uhr Theater Traumbaum/FreierVogel , Lothringer Straße 36 c , 44805 Bochum 55 Minuten.Karten zu 5 Euro gibt es hier: www.theater-traumbaum.de oder hier: Tel 9234 / 890 66 81
Quelle: