Die kleine Eiskugel von Hanisch

„Nu geht dat los mit die Renovierung“

Der Eiswagen von Hanisch, Graf Hotte alias Horst Schröder wirft schon einmal einen Blick hinein.
Der Eiswagen von Hanisch, Graf Hotte alias Horst Schröder wirft schon einmal einen Blick hinein. Foto: Carola Quickels

So gaaaanz langsam trudeln die ersten Spenden ein: Als im August 2020 ein Aufschrei durch die Herner facebook-Gemeinde ging und über 120 „Gesichtsmenschen“ ihr Bedauern über eine mögliche Verschrottung der kleinen Hanisch-Eiskugel äußerten, gab es einen Menschen, der legte seine schützenden Hände über das kleine Gefährt - Graf Hotte alias Horst Schröder. Der dachte sich: „Wenn das Interesse an dieser kleinen Knutsch...ehm, Eiskugel, so groß ist, dann werden die Spenden schon fließen.“ Also haben seine Gefährten, die Mondritter von Wanne-Eickel, in ihre Taschen gegriffen und 350 Euro für den Kauf auf den Tisch gelegt.

Der Eiswagen von Hanisch wartet auf weitere Spenden. Dirk Gerlach überreicht weitere 250 Euro. Im Bild v.l. Markus Micha, Gordan Cassel, Jodi AbdelAkzis, Christian Funke, Dirk Gerlach, Graf Hotte alias Horst Schröder.
Nein, das sind nicht die 4 von der Tankstelle, sondern v.l. Markus Micha, Gordan Cassel, Jodi AbdelAkzis, Christian Funke, Graf Hotte alias Horst Schröder. Foto: Carola Quickels

Jetzt sind Spenden nötig, damit der Anhänger nicht nur aufgehübscht wird, sondern auch vorzeigbar und regensicher gemacht werden kann. Zusammen mit zwei Mitarbeitern vom Auto Service Micha holte Horst Schröder den Wagen im August nach Wanne (halloherne berichtete). Im Augenblick steht er in der Halle von Auto Micha, hier soll dem Wagen auch neues Leben eingehaucht werden. Die Mitarbeiter samt dem Chef haben soviel Spaß an der Kugel, dass sie sich quasi darum streiten, wer alles daran arbeiten darf - ehrenamtlich versteht sich.

Der Eiswagen von Hanisch wartet auf weitere Spenden.
Der Eiswagen von Hanisch wartet auf weitere Spenden. Foto: Carola Quickels

Gewartet wird nun auf weitere Spendengelder. Und die sind bitter nötig. Markus Micha - der Chef von Auto Service Micha - schätzt, dass rund 3.500 Euro an Material benötigt werden, damit die Kugel wieder im vollen Glanz erstrahlt. Micha: „Der Boden muss gemacht werden. Ich fürchte mich schon davor, wenn wir den PVC-Belag rausnehmen. Das Dach ist undicht, die Dachluke, die Fenster samt Rahmen kaputt oder nicht vorhanden und und und.“ Graf Hotte: „Der Wagen war und ist in einem erbärmlichen Zustand. Er stand ganz lange ungeschützt draußen. Da muss ordentlich was dran getan werden und das kostet Geld. Das Schätzken hatte seine Erstzulassung am 12. Juli 1968 und hat somit 52 Jahre auf dem Buckel." Den Großteil davon habe es draußen und ohne Schutz gestanden. Allerdings sind an Reparatur-Spenden im Augenblick nur 200 Euro auf dem Spendenkonto der Ritter eingegangen. Nein! Halt stopp! Das stimmt nicht ganz.

Die nächsten 250 Euro

Der Eiswagen von Hanisch wartet auf weitere Spenden. Dirk Gerlach überreicht weitere 250 Euro. im Bild v.l. Horst Schröder und Dirk Gerlach.
Der Eiswagen von Hanisch wartet auf Spenden. Dirk Gerlach überreicht weitere 250 Euro. Foto: Carola Quickels

Denn am Freitag (18.9.2020) kam der Musiker Dirk Gerlach und überreichte Graf Hotte die nächsten 250 Euro - und wie es sich gehört 'very' stilecht in einer riesigen Eistüte. Gerlach ist die eine Hälfte der Brüder Los Gerlachos und die standen am Samstag (12.9.2020) mal wieder mit den Faust Brüdern auf der Bühne. Während die vier Musiker für einige Songs wieder zur Schülergruppe „Treff“ wurden, wanderte eben diese überdimensionale Eistüte durch das Publikum und nahm die Spenden der Gäste für den Eiswagen auf. Rund 200 Euro wanderten so in Tüte, die von den Musikern auf 250 Euro aufgestockt wurden. Ehrensache für die Musiker, denn die schwärmen noch heute von der Kugel: „Unvergessen, die Zeit am Hanisch-Eiswagen, als wir 1984 mit „Treff“ bei „Rock im Park“ auf einer riesen Bühne spielen durften. Was für die „großen“ Musiker der Bierstand war, war für uns der Eisstand. Aber auch sonst, ob als Kleinkind im Kinder-Buggy oder mit der ersten Freundin - die erste Einladung zum Eis im Hörnchen“…, so Dirk Faust, Freund und Bandmitglied von Treff.

Der Eiswagen von Hanisch wartet auf weitere Spenden. Dirk Gerlach überreicht weitere 250 Euro. im Bild v.l. Dirk Gerlach, Horst Schröder, Markus Micha und Christian Funke.
Dirk Gerlach überreicht weitere 250 Euro. v.l. Dirk Gerlach, Horst Schröder, Markus Micha und Christian Funke vom Autoservice Micha. Foto: Carola Quickels

„Die nächsten bitte!"

Wir finden, das hat Nachahmungswert. Jeder der sich für die Eiskugel einsetzen möchte, der kann einen Betrag X auf das Konto der Ritter überweisen. Dafür muss nur das Stichwort - Hanisch Eis oder Eis Hanisch oder Eiskugel oder Eisanhänger oder Eishörnchen (ja, das geht auch) oder Knutschkugel (wurde soeben zugelassen) ODER: Wer keine Überweisung tätigen möchte, der kann seine Spende auch bei einer leckeren Waffel im Café Fritzchen hinter dem Heimatmuseum abgeben. ODER: auf der Heidstraße bei der herzöglichen Currywurst.

Autor: