Corona-Zahlen in Herne

Leserbrief

Unser halloherne-Leser Horst Winkler schickt uns folgenden Leserbrief, in dem er Bezug auf die Inzidenz-Zahlen in Herne nimmt:

„Nachdem Anfang März 2021 in der Konferenz der Länderministerpräsidentinnen/präsidenten und Mitgliedern der Bundesregierung leichte Lockerungen in der Corona-Pandemie abgesprochen wurden, kämpft die kreisfreie Stadt Herne immer noch mit einer relativ hohen Inzidenz (Stand 08.03.21= 102,4). Das ist im Verhältnis zu den Nachbarstädten, dem Landkreis Recklinghausen und der kreisfreien Stadt Bochum, circa das Doppelte an Neuinfektionen auf 100 000 Einwohnern an sieben Tagen.

Da erhebt sich für den nachdenklichen Zeitgenossen die Frage, wie lässt sich so etwas plausibel erklären ? Hierfür kann es meines Erachtens nur zwei belastbare Gründe geben. Entweder nehmen die Bürgerinnen und Bürger die allseits bekannten Vorsichtsgebote nicht ausreichend ernst, oder es kränkelt am fehlenden Ideenreichtum weiterer Maßnahmen beziehungsweise konsequenter Kontrollen der Kommunalverwaltung.“

Quelle: