Boule macht Freunde

Boulebahn am Buschmannshof.
Boule-Kugeln. Foto: Wolfgang Quickels

Um fit zu bleiben oder zu werden, bedarf es keiner körperlichen Höchstleistungen. Sie kommen beim Boule nicht ins Schwitzen, trainieren aber trotzdem wichtige Bewegungen, die man täglich braucht. Die Koordination von Bewegungsabläufen wird ebenso geübt wie der Gleichgewichtssinn. Aus gesundheitlicher Sicht ist Boule eine wirklich tolle Sache. Boule ist ein Kugelspiel mit drei Metallkugeln pro Spieler, die in die Nähe einer kleinen Zielkugel (Schweinchen genannt), geworfen werden.

Ziel ist es, seine eigenen Kugeln möglichst nah an die Zielkugel zu platzieren oder die gegnerische Kugel von der Zielkugel weg zu schießen. Der Kursus ermöglicht einen Einstieg in die Freizeitbeschäftigung. Boule ist ein leidenschaftliches und spannendes Spiel bis ins hohe Alter. Wünschenswert ist, wenn eigene Boule-Kugeln mitgebracht werden. Ansonsten können Boule-Kugeln vor Ort kostenlos ausgeliehen werden. Mitzubringen ist ein kleiner Lappen zum Säubern der Kugeln. Denken Sie auch an bequeme Kleidung, an ein festes Schuhwerk sowie an ein Getränk.

Oktober
19
Samstag
Samstag, 19. Oktober 2019, von 11 bis 14 Uhr Der Kursus dauert vier Stunden, die Teilnahme kostet neun Euro. Treffpunkt: Akademie Mont-Cenis, Mont-Cenis-Platz 1 (Seiteneingang Ost). Einlass nur über Klingeln beim Empfang möglich. Anmeldungen unter Tel 02323/162920.
Quelle: