8. Klasse der MCG in Quarantäne

Ebenfalls Kind der Kita Plutostraße mit Covid-19 infiziert

Das Corona-Behandlungszentrum in Herne (NW), der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, hat am Mittwoch (15.04.2020) eröffnet.
Eine 8. Klasse der MCG und eine Gruppa der Kita Plutostraße müssen zum Corona-Test. Foto: Stefan Kuhn

Aufgrund eines positiven Covid-19-Falls bei einem Kind aus einer 8. Klasse der Gesamtschule Mont Cenis hat die Stadt Herne eine vorsorgliche Quarantäne für den Klassenverband angeordnet. Die Tests der Kontaktpersonen werden nun wie gewohnt veranlasst, teilte die Stadt am Dienstag (1.9.2020) mit.

Auch bei einem Kind der Kita an der Plutostraße ist Covid-19 diagnostiziert worden. Für die Gruppe, die das Kind besucht, gilt daher nun ebenfalls eine vorsorgliche Quarantäne. Auch hier laufen die Tests an. Das Vorgehen orientiert sich in beiden Fällen am bisherigen erfolgreichen Vorgehen der Stadt Herne. Die Stadt Herne erwartet die Testergebnisse in den nächsten Tagen und wird dann entsprechend informieren.

Laut der Neufassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die seit Dienstag (1.9.2020) in Kraft ist, gilt die Maskenpflicht nun auch in den Wahlräumen und auf den Zuwegen in den Gebäuden, in denen die Wahlräume liegen. Wer also am 13. September seine Stimme abgibt, ist gehalten, eine Maske zu tragen, es sei denn medizinische Gründe stehen dem entgegen.

Alle Wahlvorstände, die am 13. September 2020 bei der Kommunalwahl und der Wahl zum Integrationsrat (halloherne berichtete und berichtete erneut) im Einsatz sind, werden von der Stadt Herne mit Visieren ausgestattet, die das Gesicht vollständig bedecken.

Quelle: