24 Stunden an sieben Tagen

Testen, testen, testen

Das Corona-Testzentrum auf dem Crager Kirmes Platz öffnet ab sofort 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche.
Das Corona-Testzentrum auf dem Crager Kirmes Platz öffnet ab sofort 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Illustrator: Jörg Lippmeyer

Klaus Möllmann, HospiTrans-Chef und Betreiber der Drive-in Corona-Testzentren an der Bebelstraße und auf dem Cranger Kirmes Platz, weitet sein Angebot aus. Seit Donnerstag (22.4.2021) besteht für Menschen, die zum Beispiel am Abend von der Arbeit kommen oder in aller Frühe zur Arbeit fahren, die Möglichkeit, sich auf dem Kirmesplatz testen zu lassen - 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Möllmann, der die ersten Testzentren in der Stadt öffnete: „Damit wollen wir den Bürgern eine Rundum-Versorgung anbieten.“

Damit alles noch reibungsloser abläuft als bisher und „wir dem täglichen Andrang gerecht werden, stellen wir in der nächsten Woche zwei weitere Container auf und können so eine dritte Test-Straße eröffnen.“ Laut Möllmann nehmen an Spitzentagen bis zu 1.200 - 1.600 Menschen das kostenlose Angebot der Bürgertests in Anspruch. Bisher würden 10-12 geschulte Mitarbeiter die Tests durchführen. „Mit den weiteren Containern wird sich natürlich auch die Anzahl der Mitarbeiter erhöhen“, stellt Möllmann klar.

Seine Mitarbeiter würden alle durch die Johanniter geschult, Möllmann selbst kontrolliert täglich, ob und wie die Lerninhalte umgesetzt werden.

Laut Klaus Möllmann sind die Testzentren gleichgestellt mit Arztpraxen, darum dürfen die Testzentren auch während der Zeit der Ausgangssperre (22-5 Uhr) öffnen, da die Ausnahmeregelung für den Weg zur oder von der Arbeit sowie für Arztbesuche im Notfall gelten.

Hier geht es zur Corona-Test-Anmeldung.

Quelle: