Stadtarchiv erhält Unterlagen der Familie Düppe

Tom Conrad, Alina Gränitz (Mitte) und Matthias Joswig (3.v.l.).
Das Stadtarchiv erhielt Unterlagen: (v.l.) Tom Conrad, Alina Gränitz und Matthias Joswig. Foto: Stadtarchiv Herne

Anlässlich ihrer „Family Roots“-Tour besuchten am Mittwoch (20.7.2022) amerikanische Nachfahren der alteingesessenen Herner Familie Düppe die Stadt Herne. Zusammen mit in Herne und Bochum lebenden Nachfahren ging es auf Spurensuche. Tom Conrad, ein Düppe-Nachfahre, hat diese Tour geplant und organisiert. Hierbei rief er auch deutsche Angehörige auf, sich zu beteiligen.

Das Stadtarchiv Herne hat diese Tour durch Herne begleitet und Material aus dem Archiv über die Familie aufbereitet. Matthias Joswig, ebenfalls ein Düppe-Nachfahre, wurde auf die „Family Roots“-Tour aufmerksam und nahm Kontakt mit Tom Conrad auf. Joswig hat noch einige Unterlagen der Familie Düppe in seinen eigenen Unterlagen finden können.

Fotos und Schriftstücke

Diese Unterlagen – in Form von Fotos und Schriftstücken – übergab Matthias Joswig dem Stadtarchiv Herne, damit die Sammlung zur Familie Düppe erweitert werden kann. Tom Conrad erhält von dem Stadtarchiv eine digitale Reproduktion der Unterlagen. Weitere Unterstützung fand Tom Conrad von dem im Spanien lebenden Herner Genealogen Wolfgang Lotte, der gerade in Herne zu Besuch war und im Stadtarchiv zu Hernes Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Landbesitz forschte. Spontan stellte er dem Stadtarchiv und Tom Conrad seine genealogischen Forschungsergebnisse über die Familie Düppe zur Verfügung.

Weitere Hilfe erfuhr Tom Conrad von Uwe Awatar und Thomas Fischer vom Fachbereich Vermessung und Kataster, Frank Sichau von der Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel und dem Herner Ahnenforscher Andreas Janik.

Dank des Aufrufs und des persönlichen Engagements von Tom Conrad konnte das Stadtarchiv seine Bestände um weitere, für die Herner Stadtgeschichte wertvolle Quellen erweitern.

Quelle: