Ruhiges Silvester für Herner Feuerwehr

Einsatz Feuerwehr Herne Viktor-Reuter-Straße
Die Drehleiter der Herner Feuerwehr bei einem Einsatz (Archivbild). Foto: Björn Koch

Die Herner Feuerwehr zog am Neujahrsmorgen 2022 Bilanz zu den Einsätzen in der Silvesternacht. Die Einsatzkräfte rückten zu einem Zimmerbrand, mehreren kleineren Einsätzen sowie rund 60 medizinischen Notfällen aus. Laut der Feuerwehr war der Jahreswechsel deutlich ruhiger als in den Vorjahren.

Die Wehrleute arbeiteten mehrere Kleinbrände ab, darunter drei brennende Müllcontainer, die schnell gelöscht werden konnten. Ein ausgelöster Heimrauchmelder stellte sich als Fehlalarm heraus, und angebranntes Essen auf dem Herd löste bei einem weiteren Einsatz die Brandmeldeanlage aus. In beiden Fällen mussten die Einsatzkräfte nicht tätig werden.

Um 21:36 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Herne die Meldung über einen Zimmerbrand auf die Amalienstraße in Herne Mitte. Zahlreiche Anrufer meldeten eine schwarze Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus. Die Leitstelle alarmierte den Löschzug der Wache 1 in Herne sowie weitere Einsatzkräfte der Wache 2 aus Wanne sowie der Freiwilligen Feuerwehr. Als die ersten Wehrleute an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen aus einem Zimmer im 2. Obergeschoss Flammen bis unter die Dachtraufe. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen in der Wohnung aufhielten, kontrollierten die Wehrleute unter Atemschutz die Brandwohnung - fanden aber niemanden vor. Ein weiterer Trupp löschte derweil schnell den Zimmerbrand. So konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das Dach und die Nachbarwohnungen verhindert werden.

Die betroffenen Räumlichkeiten sind unbewohnbar und wurden durch die Stadtwerke von der Stromversorgung getrennt. Zwei Katzen, die sich in der Wohnung unter der Brandwohnung befanden, konnten während der Löscharbeiten dort verbleiben. Im Einsatz waren insgesamt 43 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes.

Die Berufsfeuerwehr wurde über Silvester durch die Freiwilligen Löschzüge Röhlinghausen und Eickel unterstützt. Während des Zimmerbrandes sicherten zusätzliche Einsatzkräfte des Löschzuges Mitte und Holsterhausen den Grundschutz. Insgesamt waren 69 Einsatzkräfte der Feuerwehr Herne im Einsatz. Die Herner Feuerwehr bedankt sich besonderes bei den alarmierten, aber nicht mehr eingesetzten Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr.

Quelle: